Rentweinsdorf

Kensche löst Günther beim FC Rentweinsdorf ab

Rentweinsdorf — Sascha Kensche wird in der kommenden Saison neuer Spielertrainer des FC Rentweinsdorf (Fußball-Kreisklasse Bamberg 1), der sich nach dem letztjährigen Aufstieg in d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sascha Kensche  Foto: Dietz
Sascha Kensche Foto: Dietz
Rentweinsdorf — Sascha Kensche wird in der kommenden Saison neuer Spielertrainer des FC Rentweinsdorf (Fußball-Kreisklasse Bamberg 1), der sich nach dem letztjährigen Aufstieg in dieser Klasse bisher sehr gut geschlagen hat, was der neunte Platz unterstreicht. Kensche löst Roman Günther ab, der dieses Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben kann.
Für den in Bamberg wohnenden 28-jährigen Ingenieur ist es die erste Trainerstation. Das Fußballeinmaleins erlernte Kensche in der Jugend bei Greuther Fürth und dem 1. FC Bamberg, ehe er als Herrenspieler zur SpVgg Rattelsdorf wechselte, bei der er heute noch dem Leder nachjagt. Als Torjäger und Vorbereiter hat er sich einen Namen gemacht. Er war maßgeblich mit am Aufstieg der Rattelsdorfer in die Bezirksliga beteiligt, doch bangt die SpVgg derzeit um den Erhalt dieser Liga. Kensche sagte:"Ich wurde vom FC-Vorsitzenden Kurt Paulus angesprochen, dieses Amt zu übernehmen, da er und seine Vorstandskollegen mich auf Grund meiner sportlichen Leistungen, der großen Erfahrung und meines Charakter für sehr geeignet hielten. Vom Team habe ich mir im Verlauf dieser Saison mehrmals selbst ein Bild gemacht und konnte eine junge und recht talentierte Mannschaft beobachten, in der noch einiges an Potenzial herauszukitzeln wäre. So freue ich mich auf die die Aufgabe und möchte mit neuen Ideen die Mannschaft noch weiter voranbringen." Das vorrangige Ziel sei es erst einmal, dass sich das Team in der der Kreisklasse etabliert. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren