Bad Staffelstein

Keltenweg vor Abschluss

Bad Staffelstein — Nachdem die Leader-Förderperiode 2007/13 Anfang Dezember dieses Jahres vor dem Abschluss steht, erfolgte in Bad Staffelstein die Abnahme des Projektes Keltenweg ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Projektkoordinatorin Adelheid Waschka (links) erklärt Silvia Wänke und Rudolf Landmann, Mitarbeitern des AELF, den Wegeverlauf auf einer Tafel. Foto: Stadt Bad Staffelstein/Wolfgang Hörath
Projektkoordinatorin Adelheid Waschka (links) erklärt Silvia Wänke und Rudolf Landmann, Mitarbeitern des AELF, den Wegeverlauf auf einer Tafel. Foto: Stadt Bad Staffelstein/Wolfgang Hörath
Bad Staffelstein — Nachdem die Leader-Förderperiode 2007/13 Anfang Dezember dieses Jahres vor dem Abschluss steht, erfolgte in Bad Staffelstein die Abnahme des Projektes Keltenweg durch die Delegation aus Wunsiedel, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).
Neben der Beschilderung des Wanderwegenetzes mit 53 Informationstafeln nach dem Motto "Entdeckungen auf den Spuren der Kelten" auf acht Routen und dazugehörigen Startpunkten war der Umbau der archäologischen Abteilung im Stadtmuseum, der Nachbau des Stollenmundes im Schöntal bei Wolfsdorf sowie die Freistellung der Dornigspitze und am Schlossberg erfolgt. Die Sachbearbeiter konnten sich von der Umsetzung des Projektes ein abschließendes Bild machen. Weitere Förderer sind unter anderem die Oberfrankenstiftung und die Marktgemeinde Ebensfeld gewesen.
Dass es für die Stadt Bad Staffelstein in den kommenden zwölf Jahren nicht leicht sein wird, die geforderte Nachhaltigkeit der Wegeführung, den ständigen Unterhalt für das Inventar sowie die Befreiung vor Bewuchs zu gewährleisten, ist offensichtlich. Daher dankte Adelheid Waschka den bisherigen ehrenamtlichen Helfern, die das Projekt tatkräftig unterstützt haben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren