Kanndorf

Kein zusätzlicher Standort

In der Sitzung des Bau- und Entwicklungsausschusssitzung der Stadt Ebermannstadt vom 5. Dezember hatten Bürger aus Kanndorf die Sorge über einen möglichen B...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Sitzung des Bau- und Entwicklungsausschusssitzung der Stadt Ebermannstadt vom 5. Dezember hatten Bürger aus Kanndorf die Sorge über einen möglichen Bau eines Mobilfunksendemastes geäußert. "Dem Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Ebermannstadt liegen bis zum heutigen Tage keine Planungsunterlagen zu einem geplanten Sendemast in Kanndorf vor", erklärt Alexander Ebert von der Stadtplanung.


Die Telekom antwortet

Die Verwaltung habe sich daraufhin mit dem Netzbetreiber (Telekom) in Verbindung gesetzt. Folgendes wurde laut Ebert der Verwaltung mitgeteilt: "Es ist kein zusätzlicher Mobilfunkstandort geplant. Auf dem Flurstück 432/433 Gemarkung Wohlmannsgesees in Kanndorf ist aktuell eine sogenannte Repeateranlage aufgebaut. Einer der beiden hierfür vorhandenen Holzmasten ist marode und soll gegen einen Stahlmast ausgetauscht werden. Der neue Mast wird einige Meter versetzt am Grundstück realisiert und der alte Holzmast im Anschluss entfernt. Da auch der Stahlmast kleiner zehn Meter bleibt, ist eine Baugenehmigung nicht erforderlich."


LTE im Umfeld

Im Zuge des Masttausches werde auch die Antennenanlage ausgetauscht, so dass zukünftig über den Repeater auch LTE im Umfeld zur Verfügung stehen wird. Hierzu soll die Stadt im kommenden Jahr auch noch ein offizielles Anschreiben erhalten. Der Vodafone-Repeater am Standort bleibe unverändert bestehen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren