Gehülz

Karl Wöhner feiert 85.

Karl Wöhner feiert am Freitag, 14. Oktober, seinen 85. Geburtstag. Aufgrund seines vielseitigen Engagements ist er weithin bekannt. Alle, die ihm gratuliere...
Artikel drucken Artikel einbetten
Karl Wöhner feiert am Freitag, 14. Oktober, seinen 85. Geburtstag. Aufgrund seines vielseitigen Engagements ist er weithin bekannt. Alle, die ihm gratulieren wollen, sind an diesem Tag zwischen 10 und 14.30 Uhr in das Gasthaus Messelberger in Gehülz eingeladen. Karl Wöhner bittet dabei, auf Geschenke zu verzichten und ihm lieber eine Spende für die Renovierung des Gehülzer Kindergartens zu geben. Vielen ist er aufgrund seines politischen Engagements bekannt. Dies wurde ihm quasi in die Wiege gelegt, war sein Vater doch 20 Jahre lang Bürgermeister, der damals noch selbstständigen Gemeinde Gehülz. 30 Jahre lang war er im Kreisvorstand der CSU aktiv. Viele Jahre war er als Kreisrat tätig. Er ist einer der Mitbegründer der JU im Kreis Kronach und in Oberfranken. Auch bei der Mittelstandsunion der CSU im Landkreis ist er einer der Mitbegründer. Wöhner ist aufgrund seiner Fairness weit über die Parteigrenzen hinaus geschätzt. Das gemeinsame Engagement um die Region verband einfach über die eigene Partei hinaus. Eine gute Zusammenarbeit war ihm immer wichtig. "Ich habe immer eine gute Verbindung zu allen gesucht", erklärt er.
In vielen Vereinen seines Ortes und jetzigen Stadtteils ist er dabei. Nach 70 Jahren Mitgliedschaft ist er Ehrenmitglied bei seinem FC Gehülz, aber auch beim ATSV Gehülz schaute er gerne einmal vorbei. Gemeinsamkeit im Stadtteil zu stärken, war und ist ihm wichtig. Beim FC Kronach war er oft als Kassenprüfer tätig. Auf Karl Wöhner ist einfach Verlass. Er war Kreischef des Bundesverbandes Selbstständiger, drei Jahre sogar Bezirkschef. Er ist Träger der Bundesverdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland.
Am 14. Oktober 1931 kam Karl Wöhner in seinem Elternhaus in Gehülz zur Welt. 56 Jahre lang war er mit seiner Antonie bis zu deren Tod verheiratet. Sein Sohn Raimund führt Wöhners Tätigkeit bei der Allianz weiter. Ursprünglich begann Karl Wöhner als Landwirt auf dem elterlichen Hof. Bald absolvierte er eine Ausbildung zum Fleischbeschauer. 1963 lernte er in München als Versicherungskaufmann und begann mit ganz wenigen Kunden in Kronach. Schließlich baute er diese Agentur zu einer der größten in Nordbayern aus.
Karl Wöhner lernte noch als Immobilienkaufmann und machte hier noch einige Jahre weiter. Jetzt freut er sich auf seinen 85. Geburtstag und viele Gäste. rg
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren