Laden...
Oberaurach

K70-Oldtimer rollen durch den Steigerwald

Heute ein Oldtimer, früher "das ungeliebte Kind" des VW-Konzerns. Das Modell K70 wird so genannt. Doch für Manfred Heil aus Kirchaich ist das Auto, das nur ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Manfred Heil mit seinem hochglanzpolierten Oldtimer freut sich auf das Treffen der K70-Freunde am Pfingstwochenende.  Foto: Sabine Weinbeer
Manfred Heil mit seinem hochglanzpolierten Oldtimer freut sich auf das Treffen der K70-Freunde am Pfingstwochenende. Foto: Sabine Weinbeer
Heute ein Oldtimer, früher "das ungeliebte Kind" des VW-Konzerns. Das Modell K70 wird so genannt. Doch für Manfred Heil aus Kirchaich ist das Auto, das nur von 1970 bis 1975 gebaut wurde, eine große Liebe. Deshalb gehört der Autohändler aus der Gemeinde Oberaurach dem K70-Club Deutschland an und hat seine Clubfreunde zum diesjährigen, dem 30. Pfingsttreffen, in den Steigerwald eingeladen.
Heil erwartet 25 bis 30 K70-Freunde aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und eventuell auch darüber hinaus. Die farbenfrohen Viertürer werden über Pfingsten immer wieder am Autohaus Heil in Kirchaich, während der Rundfahrt durch den Steigerwald, in Steinbach und abends in Roßstadt zu sehen sein.


Zum Baumwipfelpfad

Immer ein anderes Clubmitglied organisiert die Pfingsttreffen des Clubs. Manfred Heil will den Autofreunden nun den Steigerwald präsentieren. Auf dem Programm, das er ausgearbeitet hat, stehen sowohl die Sektkellerei in Steinbach als auch der Baumwipfelpfad bei Ebrach.
Die K70-Freunde treffen am Pfingstsamstag morgens ein. Von 11 bis etwa 13 Uhr sind die Oldtimer am Autohaus in Kirchaich zu bewundern. Am Sonntag startet um 10 Uhr eine Rundfahrt durch den Steigerwald und auch am Pfingstmontag sollen die K70 noch einmal in der Region unterwegs sein. sw



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren