Bamberg

Junghandwerker schneiden hervorragend ab

Bamberg — Im Handwerk wird bundesweit jedes Jahr der so genannte "Praktische Leistungswettbewerb" des Deutschen Handwerks durchgeführt. Er richtet sich an Junghandwerker, die jünge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das erfolgreiche Gesellenstück von Steinmetzin Pia Vielwerth Foto: HWK
Das erfolgreiche Gesellenstück von Steinmetzin Pia Vielwerth Foto: HWK
Bamberg — Im Handwerk wird bundesweit jedes Jahr der so genannte "Praktische Leistungswettbewerb" des Deutschen Handwerks durchgeführt. Er richtet sich an Junghandwerker, die jünger als 25 Jahre sind und im praktischen Teil ihrer Gesellenprüfung mindestens die Leistung "gut" erbracht haben.
In diesem Jahr haben mehrere junge Bamberger hervorragend abgeschnitten. So kam im bundesweiten Gestaltungs-Wettbewerb "Die gute Form im Handwerk" die Steinmetzin und Steinbildhauerin Pia Vielwerth aus Bamberg auf den ersten Platz. Sie wurde mit ihrem Gesellenstück deutsche Meisterin des gestaltenden Handwerks. Ihr Ausbildungsbetrieb ist die Firma Eberth Bau GmbH & Co KG in Bamberg. Die Landessiegerin Buchbinderin Angela Lenhof, ebenfalls aus Bamberg, wurde dritte Bundessiegerin (Ausbildungsbetrieb: Buchbinderei Bernhard Ullein, Bamberg).
Landessieger wurde der Maler und Lackierer Oliver Hanft aus Bamberg, er erreichte den vierten Platz (Ausbildungsbetrieb: Norbert Hanft, Bamberg). Landessiegerin ist auch die Bäckereifachverkäuferin Jeanine-Susan Crouse aus Bundorf, sie wurde fünfte Bundessiegerin (Ausbildungsbetrieb: Harald Fuchs Bäckerei, Bamberg). red


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.