Laden...
Untersteinach
Benefizkonzert 

Junge Musiker helfen Kindern

Der Nachwuchs der Untersteinacher Blasmusik spielt für Heimkinder in Münchberg. Am Sonntag erklingt in der dortigen Stadtpfarrkirche eine "musikalische Reise um die Welt".
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Jugendorchester der Untersteinacher Blasmusik - hier mit Dirigent Adrian Köber (links) - beim Jahresabschlusskonzert 2015 im Konzert- und Probensaal des Musikheims. Am Sonntag geben die jungen Musiker ein Benefizkonzert für Heimkinder in Münchberg. Fotos: Klaus-Peter Wulf
Das Jugendorchester der Untersteinacher Blasmusik - hier mit Dirigent Adrian Köber (links) - beim Jahresabschlusskonzert 2015 im Konzert- und Probensaal des Musikheims. Am Sonntag geben die jungen Musiker ein Benefizkonzert für Heimkinder in Münchberg. Fotos: Klaus-Peter Wulf
+7 Bilder
Das Jugendorchester der Untersteinacher Blasmusik von 1977 spielt am kommenden Sonntag mit Dirigent Lothar Huber unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" in der Stadtkirche "Peter und Paul" in Münchberg. Bei der um 17 Uhr beginnenden Veranstaltung handelt es sich um ein Benefizkonzert für das Heim der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Münchberg. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen ausnahmslos dieser Einrichtung zugute.
"Sehr gerne spielt unser Jugendorchester für das evangelische Kinderheim. Wenn wir helfen können, sind wir jederzeit bereit, die Sache mit einem Benefizkonzert zu unterstützen", sagte Vorsitzender und Dirigent Lothar Huber im Gespräch mit der Bayerischen Rundschau.
Die Spanne der bisherigen Hilfsaktionen, die die Untersteinacher mit Konzerten gestartet haben, reicht von den Flutopfern des Donauhochwassers über den Kindergarten, die Feuerwehr und die Schützengesellschaft bis zu einer brandgeschädigten Familie. Regelmäßig spielen die jungen Musikerinnen und Musiker alle Jahre zu Ostern auch in der Autobahnkirche in Himmelkron auf.


Impuls durch "Sternstunden"

Durch die Fernsehsendung "Sternstunden" wurde die Untersteinacher Blasmusik auf das neue Kinderheim der Münchberger Kinder- und Jugendhilfe aufmerksam und erklärte sich nach Gesprächen gerne bereit, in der dortige Stadtkirche aufzuspielen. Huber: "Wir proben bereits fleißig dafür und werden unter dem Thema "Eine musikalische Reise um die Welt" das Publikum mit klassischen Stücken, Filmmusiken und Hits zwei Stunden klangvoll unterhalten." Durch das Programm in Münchberg wird Markus Weigel führen, der aus Funk und Fernsehen bekannt ist.
Was bewegt die jungen Musiker zu diesem Engagement? Der 21-jährige Fabian Huber aus Marktleugast sagt, dass er den Heimkindern gerne helfen wolle, damit sie ein angenehmes Leben führen könnten. "Das hat das Orchester auch schon bei anderen Konzerten gemacht, beispielsweise für behinderte Mädchen und Jungen." Aus dem Erlös, so Fabian Huber, soll den Münchberger Kindern eine Ferienreise oder einmal ein besonderer Wunsch erfüllt werden.
Adrian Köber aus Neuenmarkt ist in einer Großfamilie aufgewachsen. "Ich weiß, was teilen heißt", sagt der 24-Jährige. Im vergangenen Jahr sei er von der Internationalen Orchesterakademie zusammen mit anderen Musikern eingeladen worden. Nach den gemeinsamen Proben hätten alle in der Osterzeit zu Konzerten aufgespielt. Eines davon habe in Bayreuth stattgefunden, wobei der Erlös für krebskranke Kinder verwendet worden sei.


"Eine gute Sache"

Dem 15-jährigen Max Tempel aus Wartenfels macht Musik machen Spaß. Er ist bereits fünf Jahre aktiv und empfindet es als eine gute Sache, wenn er damit anderen Kindern helfen kann. Das Jugendorchester mache dies, wie er wisse, schon in den letzten Jahren recht gerne. Der starke Schlussapplaus für gutes Spiel genüge ihm als Anerkennung, sagt er.
"Wir machen es gerne, wenn wir Leuten helfen können, die es brauchen", sagt der 16-jährige Jonas Schießl aus Untersteinach. Und wenn, wie bestimmt am Sonntag in Münchberg, die Zuhörer schöne musikalischen Stunden genießen können und wissen, für was sie spenden, dann machen sie den Geldbeutel auch gerne weiter auf, ist der 16-Jährige überzeugt.
Manuel Peetz aus Neuenmarkt hat bereits sein Juniorabzeichen errungen und ist selbstverständlich gerne dabei, wenn er die im Kinderheim lebenden Mädchen und Jungen mit seinem Mitwirken unterstützen kann. Der Zwölfjährige ist auch gerne bereit, bei Benefizkonzerten für andere Zwecke während des Jahres mitzumachen.
Die 15-jährige Anna Ströhlein aus dem Wirsberger Ortsteil Weißenbach spielt bereits seit acht Jahren im Untersteinacher Orchester mit und hat schon bei zahlreichen Konzerten mitgewirkt. Sie empfindet es als völlig richtig, das Kinderheim in Münchberg zu unterstützen. Und besonders würde sich Anna freuen, wenn sie ihren Altersgenossen mit dem Auftritt am Sonntag auch persönlich eine Freude machen kann.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren