Die Wohngruppen für minderjährige Flüchtlinge des Trägers WAB Kosbach haben ein Sommerfest in Adelsdorf gefeiert. Das Fest sollte ein Dankeschön für alle Helfer und Partner sein, welche die Arbeit des Trägers im Flüchtlingsbereich unterstützen. Gleichzeitig bot das Sommerfest eine schöne Gelegenheit, um das einjährige Bestehen der Jugendhilfeeinrichtungen der WAB zu feiern. Gemeinsam mit den Jugendlichen gelang es, einen bunten, internationalen Abend zu gestalten.
"Herzlich Willkommen an alle Gäste." Drei minderjährige Flüchtlinge stehen gemeinsam mit Jürgen Ganzmann, dem Geschäftsführer der WAB Kosbach, und der Bereichsleitung der Jugendhilfe, Alexandra Graf, auf der Bühne. In gut verständlichem Deutsch begrüßen sie ihre Gäste. Abwechselnd nehmen sie die Herausforderung an, die verschiedenen Ehrengäste einzeln vorzustellen.
Der Abend ist durch ein vielfältiges Angebot gespickt. Kulinarisch verwöhnt das Organisationsteam mit deutsch-arabischen Köstlichkeiten. Außerdem können die Gäste ihre Geschicklichkeit auf einer Slackline und am Kicker-Tisch testen. Ein besonderes Highlight bietet ein arabisches Tee-Zelt. Auf gemütlichen Möbeln, selbstgefertigt aus Holzpaletten, werden die Besucher mit arabisch zubereitetem Kaffee und schwarzem Tee versorgt. Zur späteren Stunde erstrahlt der Garten in einem romantischen Lichtermeer aus Kerzen, Fackeln und Lampions. Dazu sorgt das Duett "Sonntagskind" aus Bamberg für eine gemütliche Atmosphäre.
Eine Botschaft ist den jugendlichen Flüchtlingen wichtig: "Wir sind gekommen für den Frieden." Deshalb haben sie auch eine Spendenbox aufgestellt - für krebskranke Kinder in Deutschland. red