Adelsdorf

Jugendlicher gesteht Schmierereien

Adelsdorf — Nachdem in den vergangenen Tagen und Wochen im Bereich von Adelsdorf und Aisch immer wieder Wände und Gebäudefassaden mit Filzstiften beschmiert worden waren, hat nun d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Adelsdorf — Nachdem in den vergangenen Tagen und Wochen im Bereich von Adelsdorf und Aisch immer wieder Wände und Gebäudefassaden mit Filzstiften beschmiert worden waren, hat nun die Polizei bei der Kontrolle mehrerer Jugendlicher am Jugendtreff in Adelsdorf einen 15-jährigen Schüler angetroffen, der entsprechende Filzstifte mit sich führte. Nach anfänglichem Leugnen räumte er laut Polizeibericht ein, für einige der festgestellten Schmierereien verantwortlich zu sein.
Im Zuge der Befragung stellte sich zudem heraus, dass wohl einige Jugendliche im Verlauf einer Geburtstagsparty unter der Aischbrücke eine Spraydose mit schwarzer Farbe gefunden und sich dort mit dieser ausgetobt hatten. Gegen den Jugendlichen und weitere namentlich bekannte Täter wurde daher ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Höchstadt unter der Telefonnummer 09193/63940 zu melden.


Verbotene Böller

Bei der vorgenannten Jugendkontrolle wurden bei weiteren Jugendlichen neben Zigaretten noch bei einem 14-Jährigen zahlreiche Böller gefunden, die in Deutschland nicht zugelassen sind und vermutlich aus Tschechien eingeführt wurden. Nachdem der Umgang mit diesen Sprengkörpern verboten ist, wurden auch diese sichergestellt, gegen den Minderjährigen ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet und die jeweiligen Erziehungsberechtigten entsprechend informiert. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren