Marktleugast

Jugendarbeit zahlt sich aus

Bei den Neuwahlen des Turnvereins Marktleugast im Dorfwirtshaus Weichenreuth wurde Vorsitzender Leo Pelzl ebenso im Amt bestätigt wie seine Stellvertreterin...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei den Neuwahlen des Turnvereins Marktleugast im Dorfwirtshaus Weichenreuth wurde Vorsitzender Leo Pelzl ebenso im Amt bestätigt wie seine Stellvertreterin Kerstin Küfner-Ott, Schriftführerin Carina Thieroff und Kassier Hans Hübner. Kerstin Küfner-Ott führt ebenfalls die Abteilung Handball, für den Bereich Gymnastik-Tanz ist Thea Pelzl zuständig, für Tischtennis Bernhard Weis und für Karate Alfred Kluge. Die Mitgliederzahl liegt aktuell bei 339.
Ein großes Lob galt allen Aktiven, den Übungsleiter und Betreuern für ihren Einsatz. Der Dank des Vorsitzenden ging ferner an die Schiedsrichter. Der Verein brauche zum Überleben auch wirtschaftliche Aktionen, denn ohne Geld seien die sportlichen Aktivitäten nicht zu bewältigen. Fleißig sind viele bei der Hallenbewirtung, beim Straßenfest, Fasching oder bei Heimspielen im Bistro tätig gewesen. Als Beispiel, wie man zur finanziellen Gesundung beitragen kann, nannte Leo Pelzl die Teilnahme am Adventsmarkt.
Pelzl erinnerte an die Meisterschaft der Tischtennisherren in der Kreisliga I und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga III. Highlights für die Tischtennisabteilung seien die verschiedenen überregionalen Turniere gewesen, die in der Marktleugaster Dreifachsporthalle in Zusammenarbeit mit dem TV Stammbach durchgeführt wurden.
Die Handball-Damen erreichten 2014/15 den dritten Platz in der Bezirksoberliga und seien derzeit Tabellenführer. Die weibliche D-Jugend sei 2015 Oberfränkischer Meister geworden, die weibliche C-Jugend habe sich den Titel in der Bezirksliga geholt. Mit der männlichen D-Jugend habe erstmals eine Jungenmannschaft des TV in der Bezirksliga die Meisterschaft gewonnen.
Aus der Karateabteilung holte sich Peggy Bradler bei den Oberfränkischen Meisterschaften den ersten Platz in der Meisterklasse und den dritten Rang in der Leistungsklasse. Auf Landesebene schaffte Bradler in der Meisterklasse Platz zwei.
Seit 2014 werden wieder Gymnastikstunden unter der Leitung von Thea Pelzl durchgeführt, die sich eines regen Zuspruchs erfreuten.
Dass die Jugendarbeit insbesondere in der Handballabteilung vorbildlich ist, zeigten die zwei Erfolge beim Wettbewerb "Sterne des Sports", bei dem Vereine ausgezeichnet werden, die sich besonders für das Allgemeinwohl einsetzen.
"Ein besonderes Lob geht hier an Heike Buß und Peter Frankmölle, die immer wieder Schnupperlehrgänge in Schulen und Kindergärten durchführen und dabei nicht nur Lob von den beteiligten Schulen einheimsen, sondern auch dafür sorgen, "dass immer wieder neue kleine Handballtalente in den Trainingsstunden auftauchen", so Vorsitzender Leo Pelzl abschließend. kpw









Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren