Bamberg

Jugendamt in Geberlaune

600 Euro haben die Mitarbeiter des Jugendamtes der Erzdiözese (EJA) Bamberg kurz vor Weihnachten für das Projekt "Mosaik - Umsonstladen und Begegnungsstätte...
Artikel drucken Artikel einbetten
600 Euro haben die Mitarbeiter des Jugendamtes der Erzdiözese (EJA) Bamberg kurz vor Weihnachten für das Projekt "Mosaik - Umsonstladen und Begegnungsstätte" gespendet. Klaus Achatzy, stellvertretender Leiter des Jugendamtes, überreichte das Geld an Hartmut Steil vom Trägerverein "Umsonst in Bamberg". Die Mitarbeiter des Jugendamtes der Erzdiözese hatten für die Spende eine Versteigerung organisiert, für die sie selbst Einsätze - gemeinsame Aktivitäten, Selbstgemachtes oder Gebrauchtes - zur Verfügung stellten. Bei einer Adventsfeier konnten diese dann von Kolleginnen und Kollegen ersteigert werden.
Das "Mosaik" in Bamberg ist ein Ort zum Schenken und zum Beschenktwerden, Anlaufstelle und Treffpunkt für Menschen aller Altersklassen. Das Konzept ist ebenso einfach wie nachhaltig: Jede und jeder, die und der Geschirr, Kleidung, Bücher, elektronische Geräte oder andere gut erhaltene Gegenstände übrig hat, kann diese in den Laden in der Zwerggasse bringen. Wer selbst etwas benötigt, kann dies im Umsonstladen mitnehmen - ohne einen Cent dafür zu zahlen. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren