Neufang

Jürgen Wich setzt sich souverän durch

Nach einem Jahr Pause führte die Tischtennisabteilung des DJK-SV Neufang wieder eine Hobby-Vereinsmeisterschaft durch. Abteilungsleiter Rainer Kolb konnte d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim DJK-SV Neufang ging bei der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft für Hobbyspieler Jürgen Wich (2. von links) als Sieger hervor. Mit im Bild (von links) Abteilungsleiter Rainer Kolb sowie die weiteren Platzierten Uli Reißig, Thomas Fischer, Christoph Angles, Daniel Keim, Bastian Brehm, Alex Hertel und Hans-Joachim Maier sowie Ehrenvorsitzender Georg Wich. Foto: privat
Beim DJK-SV Neufang ging bei der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft für Hobbyspieler Jürgen Wich (2. von links) als Sieger hervor. Mit im Bild (von links) Abteilungsleiter Rainer Kolb sowie die weiteren Platzierten Uli Reißig, Thomas Fischer, Christoph Angles, Daniel Keim, Bastian Brehm, Alex Hertel und Hans-Joachim Maier sowie Ehrenvorsitzender Georg Wich. Foto: privat
Nach einem Jahr Pause führte die Tischtennisabteilung des DJK-SV Neufang wieder eine Hobby-Vereinsmeisterschaft durch. Abteilungsleiter Rainer Kolb konnte diesmal acht Herren begrüßen.
Nach 28 Einzelpartien kristallisierte sich mit Jürgen Wich ein ehemaliger Fußballer der 1. Mannschaft als Favorit heraus. Letztlich blieb er in seinen sieben Begegnungen ungeschlagen und verzeichnete mit 21:4 auch ein souveränes Satzverhältnis.
Auf dem zweiten Platz bei nur einer Niederlage landete Uli Reißig, der bislang mit Tischtennis so gut wie nichts am Hut hatte. Platz 3 belegte Thomas Fischer, der vom Sieger erst zweimal in der Verlängerung bezwungen worden war (13:11, 7:11, 11:13, 10:12). Gar erst im Entscheidungssatz des fünften Satzes scheiterte Christoph Angles (4.) an Jürgen Wich.
Endstand: 1. Jürgen Wich 7:0 Spiele/21:4 Sätze, 2. Uli Reißig 6:1/19:8, 3. Thomas Fischer 5:2/ 18:9, 4. Christoph Angles 4:3/ 17:11, 5. Daniel Keim 3:4/10:16, 6. Bastian Brehm 2:5/10:15, 7. Alex Hertel 1:6/4:19, 8. Hans-Joachim Maier 0:7/4:2.
In Neufang nahmen viele Teilnehmer der Hobbyturniere danach auch am Punktspielbetrieb teil. Die Folge daraus ist, dass derzeit 26 Herren für vier Teams zur Verfügung stehen. Mit den acht Herren des aktuellen Turniers könnte sogar eine fünfte Mannschaft mit zwei Ersatzspielern gebildet werden. hf
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren