Rödental

Jubilare in Schlüsselstellung

Zu einer guten Tradition gehört es im Hause Möbel Hofmann in Rödental, langjährigen und verdienten Mitarbeitern öffentlich Dank und Anerkennung auszusprechen. Die diesjährige Weihn...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für ihre langjährige Treue zum Rödentaler Unternehmen Möbel Hofmann wurden jüngst Anette Angermüller (Zweite von links) und Mirko Wildenberger (Dritter von links) geehrt. Angesichts ihrer Leistung zollten Frank Jakobs (IHK zu Coburg), Hubertus Hofmann, Roxann Hofmann, Ingrid Hofmann und Sascha Motschmann (von links) den Jubilaren höchsten Respekt. Foto: Martin Rebhan
Für ihre langjährige Treue zum Rödentaler Unternehmen Möbel Hofmann wurden jüngst Anette Angermüller (Zweite von links) und Mirko Wildenberger (Dritter von links) geehrt. Angesichts ihrer Leistung zollten Frank Jakobs (IHK zu Coburg), Hubertus Hofmann, Roxann Hofmann, Ingrid Hofmann und Sascha Motschmann (von links) den Jubilaren höchsten Respekt. Foto: Martin Rebhan
Zu einer guten Tradition gehört es im Hause Möbel Hofmann in Rödental, langjährigen und verdienten Mitarbeitern öffentlich Dank und Anerkennung auszusprechen. Die diesjährige Weihnachtsfeier bildete den würdigen Rahmen, um Anette Angermüller für 40 Jahre Treue zum Familienunternehmen zu ehren und das 20-jährige Engagement von Mirko Wildenberger zu würdigen.
In seiner Laudatio hob Geschäftsführer Hubertus Hofmann das herausragende Wirken der beiden Jubilare im Team der 70 Mitarbeiter hervor. Er führte vor Augen, dass Anette Angermüller alle kaufmännischen Abteilungen im Unternehmen durchlaufen und sich im Laufe der Jahre auf das Thema Küchen spezialisiert habe. Heute leite sie die Küchenabteilung, bringe ihren reichen Erfahrungsschatz bei Objektaufträgen ein und stehe exklusiven Privatkunden als kompetente Beraterin zur Seite.
Eine Schlüsselstellung im Unternehmen nimmt der gelernte Bankkaufmann Mirko Wildenberger ein, der seit 1997 als Leiter der Buchhaltung zuständig für die Finanzen bei Möbel Hofmann ist. Hubertus Hofmann umriss das vielfältige Aufgabengebiet, für das der Jubilar verantwortlich zeichnet. Als Ausbilder für die kaufmännischen Berufe sorge er dafür, dass dem Rödentaler Unternehmen der qualifizierte Nachwuchs nicht ausgeht.
Seinen Respekt zollte Frank Jakobs, Abteilungsleiter bei der IHK zu Coburg, den Jubilaren. Er betonte, dass beide durch ihre Lebensleistung wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen hätten. Nach seinen Worten stehe der stationäre Einzelhandel einer immer größeren Herausforderung in Form des Internethandels gegenüber. "Die IHK zu Coburg wird dieses wichtige Thema besonders angehen, damit der stationäre Einzelhandel seine wichtige Bedeutung behält", unterstrich Jakobs.
Für das kommende Jahr sieht Hubertus Hofmann sein Unternehmen gut aufgestellt. "Wir werden etwa eine Million Euro investierten", ließ Hofmann abschließend wissen.
Martin Rebhan



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren