Laden...
Burglauer

In Memoriam Ernst Henkel

VON Roswitha Mellenthin Burglauer — Freude und Trauer beim VdK-Ortsverband Burglauer. Das Gedenken an den im Oktober verstorbenen Ehrenvorsitzenden Ernst Henkel, der den Burgläurer...
Artikel drucken Artikel einbetten
Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbands Burglauer war die Auszeichnung von Günther Schmitt und Edgar Beck durch den stellvertretenden Vorsitzenden Egbert Mangold und den Vorsitzenden des Burgläurer Ortsverbandes Wolfgang Tritscher (von links). Foto: Roswitha Mellenthin
Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbands Burglauer war die Auszeichnung von Günther Schmitt und Edgar Beck durch den stellvertretenden Vorsitzenden Egbert Mangold und den Vorsitzenden des Burgläurer Ortsverbandes Wolfgang Tritscher (von links). Foto: Roswitha Mellenthin
VON Roswitha Mellenthin

Burglauer — Freude und Trauer beim VdK-Ortsverband Burglauer. Das Gedenken an den im Oktober verstorbenen Ehrenvorsitzenden Ernst Henkel, der den Burgläurer Ortsverband über Jahrzehnte prägte, und die Ehrung von Edgar Beck, der seit 65 Jahren dem VdK die Treue hält, waren die Höhepunkte der Jahreshauptversammlung.
Vorsitzender Wolfang Tritscher berichtete von der Sitzung des Kreisvorstandschaft und Ortsverbandsvorsitzenden des Kreisverband Rhön Grabfeld, dem 34 VdK-Ortsverbände mit 6526 Mitgliedern angehören. Tritscher betonte, dass sich der "Sozialverband VdK Deutschland" (VdK) künftig noch stärker auf seine Kerngeschäfte "Beratung und konkrete Hilfe für seine Mitglieder" besinnen will. "Der VdK setzt sich ein für mehr Menschlichkeit und Unterstützung und bietet seinen Mitgliedern Hilfe im Paragraphendschungel und in vielen Lebenssituationen sowie der Vertretung vor den Sozialgerichten", zeigte Tritscher auf. Sichtlich bewegt erinnerte er an den Ende Oktober verstorbenen Ehrenvorsitzenden Ernst Henkel. "Ernst Henkel prägte den VdK-Ortsverband Burglauer über Jahrzehnte. Er setzte sich mit unermüdlichem Einsatz für die Belange unseres VdK-Ortsverbandes ein, bei den jährlichen Sammlungen für die Aktion 'Helft Wunden heilen', mit der in konkreten Notlagen geholfen wird, ging er vorbildlich voran und erzielte hervorragende Sammlungsergebnisse, die Menschen in Not zugute kamen."
Ein Höhepunkt war die Auszeichnung verdienter und langjähriger Mitglieder. Tritscher freute sich besonders, Edgar Beck für seine 65-jährige Treue zum Ortsverband auszeichnen zu dürfen. Für 25-jährige Treue wurden Arnold Erhard und Irmgard Bieberich geehrt, seit 20 Jahren hält Elmar Hofmann dem Verband die Treue, seit zehn Jahren sind Norbert Meder, Oswald Back, Günther Schmitt, Raissa Schmidt, Peter Kaidel, Christian Mauer, Walter Möltner und Rita Erhard Mitglieder.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.