Eltmann

Immerhin fast die Hälfte der früheren Mitschüler traf sich wieder

Am Wochenende traf sich in Eltmann der Schülerjahrgang 1955/1956. Eingeladen waren 118 ehemalige Klassenkammeraden. Diese hohe Zahl ergibt sich zum einen da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die früheren Klassenkameraden aus dem Jahrgang 1955/56 trafen sich in Eltmann. Foto: privat
Die früheren Klassenkameraden aus dem Jahrgang 1955/56 trafen sich in Eltmann. Foto: privat
Am Wochenende traf sich in Eltmann der Schülerjahrgang 1955/1956. Eingeladen waren 118 ehemalige Klassenkammeraden. Diese hohe Zahl ergibt sich zum einen daraus, dass dies ein sehr geburtenstarker Jahrgang gewesen ist, zum anderen, weil im Laufe der Schulzeit auch die Kinder aus den umliegenden Gemeinden, heute Eltmanner Stadtteile, wie Limbach, Eschenbach, Dippach, Roßstadt, Weisbrunn in die Schule nach Eltmann kamen.
Bereits am Freitagabend frischten immerhin 45 Jubilare aus Nah und Fern ihre Erinnerungen in der Musikkneipe Bausewein in Eltmann auf.
Nach Kaffee und Kuchen in der "Mainterrasse" besuchten sie am Samstag den Friedhof und legten an Gräbern von einigen der bereits elf Verstorbenen aus ihren Reihen Blumenschmuck nieder.
Anschließend empfing sie Eltmanns Bürgermeister Michael Ziegler zu einem Gläschen Sekt im Klenzesaal der Stadthalle. Hier feierten die Eltmanner dann eine Andacht, die aus den eigenen Reihen von Pastoralpädagogin Angelika Keil-Fuchs, Pastor Toni Kerkel und Hans Reuß gestaltet wurde.
Der Abend klang dann noch gemütlich in der "Mainterrasse" aus.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren