Hemhofen

Immer im Dienst der Familie

Im Seniorendomizil Haus Heinrich feierte Margarete Fechtner ihren 90. Geburtstag. Die Mutter von sieben Kindern ist in Birnbaum bei Dachsbach geboren. Sie e...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Ludwig Nagel (links) und stellvertretender Landrat Christian Pech gratulierten Margarete Fechtner. Foto: Pauline Linder
Bürgermeister Ludwig Nagel (links) und stellvertretender Landrat Christian Pech gratulierten Margarete Fechtner. Foto: Pauline Linder
Im Seniorendomizil Haus Heinrich feierte Margarete Fechtner ihren 90. Geburtstag. Die Mutter von sieben Kindern ist in Birnbaum bei Dachsbach geboren. Sie erinnert sich noch gut an ihre Kindheit im Aischgrund, vor allem an ihren Lehrer, der mit den Kindern in den Wald ging: "Wir haben Erdbeeren, Blaubeeren und auch Pilze gesammelt."
1970 zog die Familie nach Zeckern. Dort schloss sie sich dem neugegründeten Wanderverein an, mit dem sie viel unterwegs war. Auch das Pilzesammeln war ihre Leidenschaft. "Im großen Wald Richtung Poppendorf gibt es ein paar Stellen, da wachsen viele Pfiffer", erzählte sie ihren Gästen. Doch das Schicksal meinte es nicht immer gut mit ihr. 1971 verunglückte der Ehemann bei einem Verkehrsunfall tödlich. Die jüngste Tochter Hedwig war erst eineinhalb Jahre alt. Als Arbeiterin in Fabriken sorgte die Witwe für den Lebensunterhalt der großen Familie, zu der heute auch zehn Enkel und fünf Urenkel zählen.
Seit 1972 gehört sie dem VdK an und ist auch Mitglied im Gartenbauverein und im Musikverein Zeckern. Auch im Seniorenheim zählen Braten und Klöße zu ihren Leibspeisen.
Zu ihrem Festtag gratulierten auch Bürgermeister Ludwig Nagel und stellvertretender Landrat Christian Pech.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren