Effeltrich

Im zweiten Anlauf verabschiedet der Effeltricher Rat einen Haushalt

von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank Effeltrich — Unter dem Vorsitz von Bürgermeisterin Kathrin Heimann (DEL) hat der Effeltricher Gemeinderat mit 15:0 Stimmen den vom neuen Ge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kathrin Heimann
Kathrin Heimann
von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank

Effeltrich — Unter dem Vorsitz von Bürgermeisterin Kathrin Heimann (DEL) hat der Effeltricher Gemeinderat mit 15:0 Stimmen den vom neuen Geschäftsleiter Mario Kühlwein vorgelegten Haushaltsplan verabschiedet.
Einen ersten Entwurf, den noch der inzwischen ausgeschiedene Geschäftsleiter und Kämmerer Andreas Pfister erarbeitet hatte, war kurz vor Weihnachten noch mit 12:3 Stimmen abgelehnt worden. Der jetzt beschlossene Etat weist mit 3,77 Euro Millionen einen um 193 814 Euro höheren Verwaltungshaushalt als im Vorjahr aus. Und auch der Effeltricher Vermögensetat liegt mit seinen 1,04 Millionen Euro um 333 331 Euro über dem Vorjahresniveau.
Ferner sind weder Kreditaufnahmen noch Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt vorgesehen. Als Höchstbetrag für die Kassenkredite wurden 620 000 Euro festgeschrieben.
Die aus dem Abgleich des Verwaltungshaushaltes erwirtschaftete Zuführung zum Vermögensetat in Höhe von 439 531 Euro ergibt abzüglich der ordentlichen Tilgung von 225 409 Euro eine freie Finanzspanne von 214 122 Euro.
Dieses Geld soll nach dem Willen des Rats in Investitionen fließen.

Hochwasser und Schule

Für den Hochwasserschutz sind in diesem Zusammenhang 100 000 Euro vorgesehen, für Sanierungsmaßnahmen im Pausenhof und der Schule 65 000 Euro und für den Umbau der Turnhalle zur Versammlungsstätte weitere 80 000 Euro.
Die Einführung des Digitalfunks schlägt mit weiteren 22 000 Euro zu Buche. Dass die Gemeinde ihre Zeit ohne Haushalt beendet hatte und sie somit wieder die wichtigsten Investitionen und Ausgaben abwickeln kann, machte sich gleich danach bemerkbar: Das Effeltricher Gremium beschloss noch eine ganze Reihe von Vergaben. Beispielsweise wurde die Sanierung des verformten Ortskanals in der Hauptstraße zum Preis von 79 74 Euro an ein Planungsbüro aus Eggolsheim vergeben.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren