Laden...
Coburg
Buch-Tipp 

Im Sinn spielende Buchstaben

Reinhard Heinritz hat Gedichte des amerikanischen Lyrikers E.E.Cummings übersetzt und kommentiert. Sie liegen nun zweisprachig gedruckt vor, mit Kalligraphien der Meininger Künstlerin Eva Skupin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eva Skupin hatte extra für die letztjährige Ausstellung im Thieracher Garten eine Reihe von sinnlich verspielten Kalligraphien geschaffen. Einige davon illustrieren jetzt den Band mit Cummings-Gedichten von Reinhard Heinritz.  Fotos: Carolin Herrmann
Eva Skupin hatte extra für die letztjährige Ausstellung im Thieracher Garten eine Reihe von sinnlich verspielten Kalligraphien geschaffen. Einige davon illustrieren jetzt den Band mit Cummings-Gedichten von Reinhard Heinritz. Fotos: Carolin Herrmann
Carolin Herrmann

Coburg — Da sind sie wieder, die Buchstaben-Tanzereien des letzten Thieracher Sommers, nun tatsächlich in schönem Gedicht-Bilder-Buch eingefangen.
Der Germanist und Anglist Reinhard Heinritz, der nicht nur forschend und am Gymnasium lehrend Aktive, sondern durchaus auch selbst poetisch Bewegte, hatte sich von den virtuos freien Wortspielereien und Experimenten des amerikanischen Lyrikers Edward Estlin Cummings (1894 - 1962) seinerseits zum sprachlichen Tanzen animieren lassen - mit der Nachdichtung von Cummings-Gedichten im Deutschen.
Die Meininger Künstlerin Eva Skupin wiederum fing die poetischen Flügeleien in Bild und zweierlei Text mit inspirierten Kalligraphien ein, auf sinnlich rotem Papiergrund.
Alles zusammen ergab eine schöne Ausstellung im Thieracher Kunstgarten von Carola Rückert. Schauend, lesend, sinnlich berührt ins Nachspüren und Nachträumen sinkend, hatte man sich sofort gewünscht, sich mit Bildern und Texten zurückziehen zu dürfen. Was jetzt möglich ist. Denn Heinritz hat es geschafft, die flüchtige Ausstellung in einem Buch zu binden für dauerhafteren Genuss.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren