Laden...
LKR Forchheim

IHK: Es geht weiter aufwärts

Forchheim — Mit nun 124 Punkten ist der IHK-Konjunkturklimaindex im IHK-Gremium Forchheim gegenüber der Jahreswende um weitere sechs Punkte gestiegen. Die aktuelle Geschäftslage wi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Waasner
Michael Waasner
Forchheim — Mit nun 124 Punkten ist der IHK-Konjunkturklimaindex im IHK-Gremium Forchheim gegenüber der Jahreswende um weitere sechs Punkte gestiegen. Die aktuelle Geschäftslage wird deutlich besser eingeschätzt als zur Jahreswende "Die Unternehmen im Wirtschaftsraum Forchheim rechnen auch in den kommenden zwölf Monaten mit einer positiven Entwicklung", lässt der IHK-Vizepräsident Michael Waasner in einer Pressemitteilung wissen.
Die gegenwärtige Geschäftslage wird von 33 Prozent der Unternehmen positiv und nur von vier Prozent negativ beurteilt. Die rückläufige Auslandsnachfrage wurde durch die Binnennachfrage mehr als kompensiert. "Die regionale Wirtschaft ist breit aufgestellt, was für Stabilität sorgt", sagt der IHK-Konjunkturexperte Peter Belina. Enttäuscht zeigte sich Waasner von der Konjunkturentwicklung im Euroraum. Während die Auslandsnachfrage aus der EU und vor allem aus Russland stagnierte, entwickelt sich die Nachfrage aus dem asiatischen Raum sehr positiv.

Kosten setzen Firmen unter Druck

Ein Zeichen der hervorragenden Konjunkturlage ist die deutlich gestiegene Kapazitätsauslastung. 26 Prozent der Befragten verzeichnen eine gute, 5 Prozent eine schlechte Auslastung. Sorge bereitet dem Großteil der Unternehmen die Kostenentwicklung. Die jüngsten Tarifverträge sowie die hohen Strompreise würden die Firmen unter Druck setzen. "Diese Kosten können die Unternehmen nur teilweise an ihre Kunden weitergeben", erklärt Waasner. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren