Zeil am Main

Hunderte Gläubige im Zeiler Käppele

Zeil — Trotz schlechten Wetters kamen hunderte Gläubige am Fest der "Aufnahme Mariens in den Himmel" zum Zeiler Käppele. Beim Gottesdienst, den die Stadtkapelle Zeil und die Heimat...
Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrer Michael Erhart segnete die Kräuterbüschel.  Foto: Brigitte Hamm
Pfarrer Michael Erhart segnete die Kräuterbüschel. Foto: Brigitte Hamm
Zeil — Trotz schlechten Wetters kamen hunderte Gläubige am Fest der "Aufnahme Mariens in den Himmel" zum Zeiler Käppele. Beim Gottesdienst, den die Stadtkapelle Zeil und die Heimatkapelle Ziegelanger mitgestalteten, segnete Pfarrer Michael Erhart die Kräuterbüschel.
Der Zeiler Obst- und Gartenbauverein hatte mehrere Körbe voll Buschen gebunden, die später gegen eine Spende verteilt wurden. In seiner Predigt stellte Erhart einem der Kräutersträuße eine Rose aus seinem Garten gegenüber. Obwohl in einem Strauß viele wertvolle Kräuter eingebunden seien, ziehe jeder die Rose vor. Die Rose, Symbol der Liebe, schaut edler aus, jeder weiß, was man damit sagen möchte. "So ist es ganz oft im Leben", so Pfarrer Michael Erhart, "dass wir bei unseren Mitmenschen nicht mehr auf die inneren Werte schauen."
Bei der Nachmittagsandacht mit Urlaubspriester Pater Aro war das Käppele noch einmal gut gefüllt.
Viele hundert brennende Opferkerzen in der Lourdesgrotte waren am Abend stumme Zeugen der vielen Menschen, die im Laufe des Tages die Wallfahrtskirche besuchten, um zu beten und Maria um ihre Fürsprache zu bitten. H.B.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren