Kronach

"Hüben und drüben vom Main"

Dürrenwaid — Die fränkische Spaß- und Musikgruppe "Häisd'n'däisd vomm Mee", besser verständlich als "Hüben und drüben vom Main", kommt wieder in die Region. Nach einer Pause von ru...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dürrenwaid — Die fränkische Spaß- und Musikgruppe "Häisd'n'däisd vomm Mee", besser verständlich als "Hüben und drüben vom Main", kommt wieder in die Region. Nach einer Pause von rund drei Jahren gastiert sie nun wieder einmal im Frankenwald. Zwar diesmal nicht direkt im Kreis aber nur knapp vier Kilometer unweit der Landkreisgrenze zu Hof, nämlich im Geroldsgrüner Ortsteil Dürrenwaid.

Freche Gruppe

So bietet die frisch, fromm, fröhlich und freche Kreativitätsgruppe am Freitag, 13. März, ab 20 Uhr, im Sportheim Silberstein des TSV Dürrenwaid ihr aktuelles Programm "Nä, ich hald mei Goschen ned!" Wo immer die Kultgruppe bisher aufgetreten ist, begeisterte sie die Zuhörer. Schon wenn die sechs Unter- beziehungsweise Oberfranken die Bühne betreten, versetzen sie die Zuschauer mit ihren viel zu kurzen Cordhosen, kuscheligen Stricksocken, buntkarierten Hemden und löchrigen Filzhütten in Erstaunen und Lachsalven, sodass das Sextett auch schon als Vagabundenkapelle bezeichnet wird.


Kartenvorverkauf

Im Vorverkauf sind Eintrittskarten zu 15 Euro erhältlich bei Wolfgang Gluth, Telefon 09267/1203, oder bei Hans Franz in Nurn (09262/8880). An der Abendkasse beträgt der Eintritt 17 Euro. hf
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren