Laden...
Neunkirchen am Brand

Horror-Tag für den TTC

Neunkirchen — An Halloween bezogen die Tischtennis-Landesliga-Damen des TTC Neunkirchen heftig Prügel. Der Neuling verlor das Derby gegen Hausen klar. TTC Neunkirchen - Spvgg Hause...
Artikel drucken Artikel einbetten
Neunkirchen — An Halloween bezogen die Tischtennis-Landesliga-Damen des TTC Neunkirchen heftig Prügel. Der Neuling verlor das Derby gegen Hausen klar.
TTC Neunkirchen -
Spvgg Hausen 1:8

Spitzenspielerin Sonja Derfuss ging nur im Doppel an die Platte, Kapitänin Petra Rubin, die zuletzt pausieren musste, hatte sich von ihrer Verletzung noch nicht ganz erholt. Ein Kuriosum am Rande: Die Spvgg trat mit zwei Spielerinnen gleichen Namens an: Katrin Müller.
Derfuss holte im Doppel mit Melanie Schenkl gegen Müller (1)/Schmitt den einzigen Pluspunkt für den TTC. Das Duo Kinner/Vogt unterlag Martin/Müller (2) unglücklich im fünften Satz. Die angeschlagene Rubin verlor gegen Karin Schmitt 0:3 und unterlag Katrin Müller (1) nach Gewinn des ersten Satzes mit 1:3. Schenkl fand gegen die Hausener Spitzenspielerin Katrin Müller (1) nie zu ihrem Spiel. Dem Neunkirchener Wirbelwind fehlte auch gegen Schmitt das Quäntchen Fortune.
Sarah Kinner avancierte trotz steigender Formkurve zum Pechvogel des Tages. Den Entscheidungssatz verlor sie gegen Katrin Müller (2) 11:13 durch einen kaum registrierbaren Kantenball. Im zweiten Einzel gegen Petra Martin wechselte die Neunkirchenerin im fünften Durchgang mit 5:3 die Seiten, unterlag aber erneut 11:13. Lena Vogt musste nur einmal an die Platte und hatte gegen die qurlige Petra Martin kein Glück.
Ein anderer Liga-Neuling des TTC Neunkirchen hatte jedoch allen Grund zum Jubeln. Der zweiten Herren-Mannschaft gelang in der 3. Bezirksliga der erste doppelte Punkterfolg beim 9:5 gegen die Spvgg Hausen. FI

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren