Lichtenfels

Honig wird importiert

Die Imker des Landkreises trafen sich zur Kreisversammlung in der Gastwirtschaft Fischer in Mistelfeld. Kreisvorsitzender Stefan Ruppenstein gab bekannt, da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Imker des Landkreises trafen sich zur Kreisversammlung in der Gastwirtschaft Fischer in Mistelfeld. Kreisvorsitzender Stefan Ruppenstein gab bekannt, dass in diesem Jahr einige Imker an der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim zu Funktionsträgern ausgebildet wurden. Andreas Grünwald (Lichtenfels), Kerstin Schmidt (Redwitz) und Stefan Ruppenstein selbst haben die Ausbildung und Prüfung zum Bienensachverständigen absolviert. Bienensachverständige sind engagierte, ehrenamtliche Kräfte, die ihren Imkerkollegen bei Problemen mit der Bienengesundheit als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Weiterhin wurden Kerstin Schmidt und Stefan Ruppenstein sowie Peter Ladegast (Redwitz) zu Fachwarten ausgebildet. Fachwarte sind Spezialisten und unterstützen die Vereine durch die Vermittlung aktuellen Fachwissens in Form von Vorträgen und Ähnlichem. Im Zuge seiner weiteren Ausführungen zu den neuen Statistiken betonte der Kreisvorsitzende, dass Deutschland noch immer einen Großteil seines Honigbedarfs durch Importe decken müsse. Der typische Hobbyimker halte heutzutage nur noch wenige Völker im Vergleich zu früher. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren