Bamberg

Holzsteg ist wieder offen

Der Holzsteg, der im Luisenhain über den Hollergraben führt, erhielt einen neuen Belag mit Kunstharzversiegelung. Auch Teile des Geländers wurden erneuert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier wird gerade letzte Hand angelegt  Fotos: pr
Hier wird gerade letzte Hand angelegt Fotos: pr
+1 Bild
Der Holzsteg über den Hollergraben auf Höhe der Bayerleinswiese steht zum Wochenende wieder den Besuchern des Luisenhains zur Verfügung. Nach abgeschlossener Rundum-Erneuerung in den Werkstätten des Entsorgungs- und Baubetriebes (EBB) wurde die rund drei Tonnen schwere Brücke mit Hilfe eines Autokranes wieder auf die Widerlagerwand gehoben und verschraubt.


Geländer erneuert

Wie der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) mitteilt, wurde der Oberflächenbelag erneuert, Teile des Geländers ausgetauscht und mit einem Neuanstrich versehen. Dazu wurden die eingebauten Holzbretter mit einer rostfarbenen Versiegelung aus Kunstharz überzogen. Diese zeichnet sich durch eine hohe Rutschfestigkeit aus und sorgt für einen sicheren Tritt zu jeder Jahreszeit, heißt es in der Pressemitteilung weiter Damit wird das Unfallrisiko durch nasses Laub, Schnee oder Eis im Herbst und Winter reduziert. Gleichzeitig zeichnet laut EBB die Laufflächenbeschichtung eine hervorragende Haltbarkeit aus, welche die Funktionalität über Jahre garantiert. Der beliebte Fußwegeverbindung in den Theresienhain, in Nachbarschaft zum Spiel- und Sportplatz sowie der Minigolf-Anlage gelegen, wurde in der bestehenden Form im Jahr 2003 errichtet. Die alle drei Jahre stattfindende Bauwerksprüfung hatte ergeben, dass der Holzaufbau der rund 9,50 Meter langen und 2,50 Meter breiten Brückenkonstruktion stark beeinträchtigt war und eine Generalsanierung erforderlich wurde. Verantwortlich hierfür sind die Wechselwirkungen aus Wasser und Bewuchs sowie Verschattung und fehlende Austrocknung. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren