Guttenberg

Holzofen in Wohnung abgelehnt

Guttenberg — Abgelehnt hat der Guttenberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Wunsch eines potenziellen Mieters im ersten Stock des gemeindlichen Anwesens Am Hohberg 2. Di...
Artikel drucken Artikel einbetten
Guttenberg — Abgelehnt hat der Guttenberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Wunsch eines potenziellen Mieters im ersten Stock des gemeindlichen Anwesens Am Hohberg 2. Dieser wollte auf eigene Kosten in seiner Wohnung einen Holzofen aufstellen. "Es bedarf somit eines Kaminanschlusses, wenn der Gemeinderat diesem Antrag stattgeben soll", betonte Bürgermeister Eugen Hain. Da beide Schornsteine beim Abtragen des maroden Dachgebälks bis auf Deckenhöhe des Obergeschosses auch abgebrochen wurden, müsste daher der Kamin saniert und nach oben bis außerhalb der neuen Dacheindeckung erweitert werden. Auf Basis eines eingeholten Angebotes bezifferte Bürgermeister Eugen Hain die Kosten auf rund 2850 Euro.
In der Diskussion sprachen sich vor allem Horst Bittermann, Otto Greil und Thomas Jaekel massiv gegen den nachträglichen Einbau des Kamins aus. Mit vier Ja- und vier Neinstimmen (Robert Hain fehlte krankheitsbedingt) wurde der Antrag schließlich abgelehnt. Alle künftigen vier Wohnungen im Gemeindehaus Am Hohberg 2 können also nur elektrisch beheizt werden. kpw
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren