Hofheim — Auch wenn der Kreisligaabstieg weh getan hat, schaut der SV Hofheim der kommenden Fußballsaison zuversichtlich entgegen. Erfreulich sei laut Vorsitzendem Bergmann, dass Trainer Dominik Röhner sich bereit erklärt hat, die Mannschaft auch nach dem Abstieg zu trainieren, und damit auch seine Verbundenheit zum SVH unterstreiche.
Der Verein baut weiterhin auf den Nachwuchs, und da sei Röhner der richtige Mann am richtigen Ort, da er es bestens verstehe, mit jungen Spielern umzugehen. Auf Freitag, 26. Juni, 18.30 Uhr, hat er die erste von 18 Trainingseinheiten angesetzt. Zudem steht vom 10. bis 12. Juli ein Trainingslager auf heimischem Gelände auf dem Programm. Die Vorbereitungsspiele wurden wie folgt festgelegt: Samstag, 4. Juli, 16.30 Uhr, in Nassach gegen den TSV Aidhausen, Sonntag, 12. Juli, 15 Uhr, gegen den FC Eibelstadt, Mittwoch, 15. Juli, 18.30 Uhr, Totopokal oder Training, Samstag/Sonntag, 18. und 19. Juli, Stadtmeisterschaft in Ostheim, Dienstag, 21. Juli, 18.30 Uhr, Totopokal, Freitag, 24. Juli, 18.30 Uhr, eventuell Totopokal. Am Samstag, 1. August, erfolgt der Punktspielauftakt, anschließend Weinfest. di