Laden...
LKR Haßberge

"Höreder" bauen Führung mit knappem 2:1-Sieg aus

Mit 2:1 gewannen die Spfr. Unterhohenried gegen den VfB Humprechtshausen und bleiben Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4, während Konkurren...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit 2:1 gewannen die Spfr. Unterhohenried gegen den VfB Humprechtshausen und bleiben Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4, während Konkurrent SV Hofheim beim TSV Aidhausen nur zu einem 0:0 kam. Mit 5:1 gewann der SC Maroldsweisach das "Kellerduell" gegen den RSV Buch, der nun genau wie der SV Rügheim als Absteiger feststeht. Auch der TSV Burgpreppach nutzte mit 2:1 gegen den SC Hesselbach den Heimvorteil.

Spfr. Unterhohenried -
VfB Humprechtshausen 2:1

Die Unterhohenrieder machten von Beginn an deutlich, dass sie gewinnen wollten, doch gingensie mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Nach dem Wechsel trat Unterhohenried wieder stark auf und erzielte durch Häußinger in der 55. Minute das 1:0. Als dann aber Klopf in der 61. Minute einen Elfmeter zum 1:1 verwandelte, wurde diese Partie noch einmal sehr spannend. Doch entschied wieder einmal Häußinger diese Partie in der 70. Minute mit dem 2:1. Gegen Ende brauchten die Spfr. aber auch ein bisschen Glück.
SC Maroldsweisach -
RSV Buch 5:1

Drei wichtige Punkte holte der SC im Kampf um den Klassenerhalt. Doch im ersten Durchgang lief es nicht gerade rund für die Gastgeber, auch wenn sie mit 3:1 vorne lagen. Spielerisch überzeugten sie in keinster Weise. Doch nach Wiederbeginn war eine deutliche Steigerung bei den Platzherren zu erkennen, die nun überlegen auftraten und letztlich noch höher hätten gewinnen können. "Gelb-Rot" sah Julian Büschel (SCM 60.), die Rote Karte erhielt Heiko Hafner (RSV, 67.). - Tore: 1:0 Döhler (6.), 1:1 Mantel (13.), 2:1 Büschel (15.), 3:1 Büschel (16.), 4:1 Döhler (55.), 5:1 Horrwarth (61.)
TSV Burgpreppach -
SC Hesselbach 2:1

Gerechnet am Spielverlauf waren die Gäste mit diesem Ergebnis sehr gut bedient. Die Burgpreppacher vergaben eine Fülle von besten Möglichkeiten. Sie gingen in der 16. Minute durch Daniel Velte zur Führung, die Simon Schirmer in der 66. Minute ausbaute. Vier Minuten später kamen die Gäste per Strafstoß durch Martin Heppt auf 2:1 heran, doch dabei blieb es bis zum Abpfiff, obwohl der TSV dem dritten Treffer weitaus näher war als der SC dem Ausgleich.
TSV Aidhausen -
SV Hofheim 0:0
Eine hart umkämpfte Begegnung mit einer Roten Karte für Matthias Först kurz vor dem Wechsel, zudem einer Ampelkarte für Gräf in der 75. Minute für die Hofheimer und einer Gelb-Roten Karte für TSV-Spieler Jonas Pflüger (81.) sahen die Zuschauer. Während die erste Hälfte ausgeglichen verlief, hatten die Hofheimer nach Wiederbeginn alle Hände voll zu tun, zumindest einen Punkt mitzunehmen, zumal Aidhausen in Überzahl viel Druck entwickelte. di/sp

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren