Buckenhofen

Höhenflug der Buckis stoppt

Buckenhofen — Nach drei Siegen in Folge kehrte bei den Bezirksoberliga-Handballern des SV Buckenhofen in Auerbach wieder Ernüchterung ein. SV 08 Auerbach II - SV Buckenhofen 34 : 2...
Artikel drucken Artikel einbetten
Buckenhofen — Nach drei Siegen in Folge kehrte bei den Bezirksoberliga-Handballern des SV Buckenhofen in Auerbach wieder Ernüchterung ein.

SV 08 Auerbach II -
SV Buckenhofen 34 : 23

Zu Beginn sah es aber überhaupt nicht danach aus. Zwar ging der Gastgeber schnell mit 3:1 in Führung (4.), doch danach stellte Trainer Manfred Schnell, der den erkrankten Siegbert Bauer vertrat, die Abwehr um. Eine Manndeckung brachte die Wende. Dass der Ausgleich nicht schon früher herausgespielt wurde, lag allein an der schlechten Chancenverwertung. Über 6:6 erspielten sich die Gäste eine knappe Führung (9:8), die aber nicht lange hielt. Schon ab der 25. Minute wendete sich das Blatt wieder: Die Auerbacher überrannten den SVB und setzten sich zur Pause bis auf 13:9 ab.
In der Kabine nahmen sich die Buckis vor, wieder so aufzutreten wie in den ersten 25 Spielminuten, denn sie hatten gemerkt, dass sie mit dem Favoriten mithalten können. Doch es kam anders. Die Auerbacher erinnerten sich wohl, warum sie sich da oben in der Tabelle befinden. Flott und druckvoll spielten sie nun auf, kamen über den Gegenstoß und vermehrt über außen zu schnellen Toren.
Beim 20:10 waren die Gastgeber schon vorentscheidend enteilt. Eine Auszeit sollte die Gäste noch einmal wachrütteln, was teilweise auch gelang. Die Buckis trafen nun vorne sicherer und Ballverluste wurden wieder dezimiert. Doch zu mehr reichte es nicht. Dafür blieb die Auerbacher Bayernliga-Reserve zu abgebrüht, ließ sich nicht nervös machen und verwaltete ihren Elf-Tore-Vorsprung bis zum Abpfiff. red
SVB: Reuschl, Zündt - Wirth (1), Deittert, Brütting (4), Sainz Derut, Distler (4), Dürrbeck (2/1), Hübenthal (1), Mach (2), Sauer, Rost (5/2), Schatz (4), Winter

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren