Höchstadter haben ein Herz für Blinde

Menschen mit Sehbehinderungen in Entwicklungsländern zu helfen, das liegt den Einwohnern aus Höchstadt am Herzen. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Menschen mit Sehbehinderungen in Entwicklungsländern zu helfen, das liegt den Einwohnern aus Höchstadt am Herzen. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat im vergangenen Jahr von 68 Bürgern aus Höchstadt insgesamt 22 360 Euro an Spenden erhalten. Mit dem Geld kann die CBM 745 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika am Grauen Star operieren und so Augenlicht schenken. Weltweit leben 39 Millionen blinde Menschen. Darunter leidet rund die Hälfte am Grauen Star, einer Trübung der Augenlinse. Mit einer kleinen Operation könnten sie wieder sehen. Durchschnittlich kostet ein solcher Eingriff in den Projekten der CBM nur 30 Euro, bei Kindern wegen der benötigten Vollnarkose 125 Euro. Das können sich viele der Betroffenen nicht leisten.
Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie fördert seit über 100 Jahren Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern. Die Aufgabe der CBM ist es, das Leben von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, Behinderungen zu vermeiden und gesellschaftliche Barrieren abzubauen. Die CBM unterstützt zurzeit 650 Projekte in 63 Ländern. Weitere Informationen unter www.cbm.de. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren