Herzogenaurach

Herz und Seele im Weisendorfer Pfarrhaus

Nach 37 Jahren Dienst im Pfarrbüro von St. Josef, Weisendorf, ist Anita Wallner am Sonntag im Familiengottesdienst um 10.30 Uhr gebührend in den Ruhestand v...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Vertreter der Pfarrgemeinde dankten Anita Wallner für ihren langjährigen Dienst im Pfarrbüro. Foto: privat
Die Vertreter der Pfarrgemeinde dankten Anita Wallner für ihren langjährigen Dienst im Pfarrbüro. Foto: privat
Nach 37 Jahren Dienst im Pfarrbüro von St. Josef, Weisendorf, ist Anita Wallner am Sonntag im Familiengottesdienst um 10.30 Uhr gebührend in den Ruhestand verabschiedet worden.
In der gut gefüllten Kirche nahm Pfarrer Lars Rebhan, der gleichzeitig den zwölften Jahrestag seiner Priesterweihe beging, bereits in seiner Begrüßung und der Predigt Bezug auf das unmittelbar am 30. Juni bevorstehende Ende der Tätigkeit der Pfarrsekretärin, die unbestritten stets Herz und Seele des Pfarrhauses von St. Josef war.


Blumen und Geschenke

Nach dem eigentlichen Gottesdienst würdigten Pfarrer, Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat, Ministranten und das Jugendteam die langjährige herausragende Arbeit Anita Wallners und überreichten Blumen und Geschenke. Auch Pfarrvikar James, der selbst die Gemeinde in wenigen Wochen verlassen und in den Ruhestand treten wird, ließ es sich nicht nehmen, Anita Wallner seinen ganz persönlichen Dank auszusprechen und ihr alles Gute und Gottes Segen zu wünschen.
Zum Schluss gab es einen Stehempfang auf dem Kirchplatz, wo es für die Gottesdienstbesucher die Gelegenheit gab, einen persönlichen Dank und gute Wünsche auszusprechen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren