Ebern

Hellblau ersetzt jetzt gelb

Ab Montag gilt, wie der Bund Naturschutz (BN) in Ebern mitteilt, ein neuer Fahrplan. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten sind laut Helmut Langer, der die ÖPNV-...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab Montag gilt, wie der Bund Naturschutz (BN) in Ebern mitteilt, ein neuer Fahrplan. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten sind laut Helmut Langer, der die ÖPNV-Aktivitäten des BN seit vielen Jahren betreut, bis auf wenige Ausnahmen mit dem seit Dezember 2015 geltenden Fahrplan gleich geblieben.
Der Frühzug ab Ebern fährt 4 Minuten früher (um 5.21 Ur) ab und erreicht Bamberg um 05.52 - das bisher erforderliche Umsteigen in Breitengüßbach entfällt.
Gleiches gilt für den Zug ab Bamberg (Abfahrt 5.57 Uhr; Ankunft in Ebern 6.28 Uhr). Zwei weitere kleinere Änderungen sind der Abendzug ab Bamberg nunmehr um 20.49 und der Nachtzug am Wochenende ab Bamberg statt um 0.50 Uhr nunmehr 10 Minuten später um punkt 1 Uhr.
Tagsüber fahren die Züge in Bamberg im Stundentakt in der Minute 27 oder 28 ab!
Der BN weist darauf hin, dass das für den Schienenersatzverkehr erstellte gelbe Fahrplankärtchen im Taschenformat ab Montag seine Gültigkeit verliert. Ein neues Kärtchen in hellblauer Farbe liegt an etlichen öffentlichen Ausgabestellen, unter anderem im FT-Servicepoint (Reisebüro Ebern) sowie in der Geschäftsstelle des BN am Stadtberg kostenlos auf.
Beim BN gibt es, bei Bedarf, auch Fahrplankärtchen im vergrößerten Format. Im Internet findet man den Fahrplan unter der Adresse www.bund-naturschutz-ebern.de . red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren