Burggrub

Helene Gerstmann feierte 80.

Burggrub — Die allseits beliebte Helene Gerstmann feierte kürzlich in Burggrub in erstaunlich körperlich geistiger Frische ihren 80. Geburtstag. Voller Freude und bestens gelaunt f...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Rainer Detsch gratuliert Helene Gerstmann. Foto: Kalb
Bürgermeister Rainer Detsch gratuliert Helene Gerstmann. Foto: Kalb
Burggrub — Die allseits beliebte Helene Gerstmann feierte kürzlich in Burggrub in erstaunlich körperlich geistiger Frische ihren 80. Geburtstag. Voller Freude und bestens gelaunt freute sie sich über jeden Gratulanten, unter ihnen auch ihre zwei Kinder mit ihrem Anhang. In Buch, einem Ortsteil von Neuhaus-Schierschnitz, verbrachte sie mit ihren zwei Schwestern im elterlichen Bauernhof ihre Kindheit. Ihren späteren Mann, Herbert Gerstmann lernte sie in Neundorf kennen. Geheiratet wurde in der St.-Lurentius-Kirche in Burggrub 1958. Beruflich war sie bei der Porzellanfabrik Eversberg und bei Síemens in Redwitz beschäftigt. Mit Heimarbeit half sie später, die Haushaltskasse aufzubessern. Die Jubilarin nimmt noch regen Anteil am Allgemeingeschehen. Ein großes Hobby ist nach wie vor das Lösen von Kreuzworträtseln. Für ein freundschaftliches Gespräch ist sie stets bereit, ihre Schwester Olga Kießling, schon über 90 Jahre alt, wohnt nicht weit entfernt in der Mitwitzerstraße. Zu den Gratulanten gehörte auch der Stockheimer Bürgermeister Rainer Detsch. Von der Kirchengemeinde Burggrub gratulierte Pfarrer Michael Foltin. hk

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren