Strullendorf

Heimvorteil soll helfen

Das JBBL-Team der Regnitztal Baskets trifft am morgigen Samstag um 16 Uhr im Basketball-Center Hauptsmoor in Strullendorf auf den FC Bayern München. Zwei in...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das JBBL-Team der Regnitztal Baskets trifft am morgigen Samstag um 16 Uhr im Basketball-Center Hauptsmoor in Strullendorf auf den FC Bayern München. Zwei in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Nachwuchsprogramme in Deutschland spielen im Achtelfinale gegeneinander.
Die Play-off-Runden werden im Modus "best of three" ausgetragen. Die Jungs der Trainer Kevin Kositz und Mark Völkl entschieden mit einer bärenstarken Teamleistung das erste Match in dieser Runde am vergangenen Sonntag überraschend mit 76:66 für sich. Beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe und werden sich auch in der zweiten Partie am Samstag nichts schenken. Die Münchner stehen durch die Heimniederlage am letzten Wochenende etwas mehr unter Druck, da sie die Partie in Strullendorf für sich entscheiden müssen, um nicht bereits frühzeitig auf dem Weg ins Top Four die Segel streichen zu müssen.
Bei einem Gäste-Erfolg würde das entscheidende Spiel wieder in München stattfinden. Diese Chance wollen sich die Landeshauptstädter nicht entgehen lassen und sicherlich mit allen Mitteln darum kämpfen. Die Regnitztal Youngsters brauchen also zur Unterstützung den "sechsten Mann": lautstarke Zuschauer.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren