Bamberg

Heimat zum Genießen

Artikel drucken Artikel einbetten
Vom Bier bis zur Nudel - das Schlemmerkistla enthält Feines und Deftiges aus der Region. Foto: pr
Vom Bier bis zur Nudel - das Schlemmerkistla enthält Feines und Deftiges aus der Region. Foto: pr
Bamberg — Die Regionalkampagne von Stadt und Landkreis Bamberg und die Bamberger Lebenshilfe-Werkstätten kooperieren in Zukunft, wenn es darum geht, den Verbrauchern die kulinarischen Genüsse unserer Heimat näher zu bringen. Ob als Geschenk oder als Mitbringsel aus Bamberg: Das "Schlemmerkistla" mit ausgewählten Erzeugnissen aus der Region soll das bisherige Angebot ergänzen. Zusätzlich zu den bisherigen Verkaufsstellen konnten jetzt nach Mitteilung der Regionalkampagne auch die Bamberger Lebenshilfe-Werkstätten gewonnen werden, das "Schlemmerkistla" in ihre Produktpalette mit aufzunehmen.
Das attraktiv gestaltete Körbchen wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Werkstätten liebevoll gepackt und für den Verkauf vorbereitet.
Neben einem aus Streuobstbeständen in der Fränkischen Schweiz hergestellten Apfel-Secco sowie Marmelade von den Beerenbauern findet der Kunde original fränkische Wurstwaren und eine Flasche Bamberger Bier. Ein Fläschchen "Shrub" (eine Art Obstessig in verschiedenen Geschmacksrichtungen) vom Erdbeerhof Schuster, ein Glas Honig aus Burgebrach sowie ein Päckchen Nudeln aus Viereth runden das Angebot ab.
"Das Bamberger Schlemmerkistla bietet Vertrautes und Originelles in bester Qualität und ist ein Stück Heimat für jedermann", heißt es in der pressemitteilung weiter. Es ist in folgenden Verkaufsstellen der Bamberger Lebenshilfe-Werkstätten zu erhalten:
Cafe "Grüne Oase", Ohmstraße 1 (Öffnungszeiten Mo-Fr, 8 bis 14 Uhr, Tel. 0951 1897-2036)
Werkstatt integra Mensch, Dr.-von-Schmitt Straße 19, (Mo-Fr, 8 bis 15 Uhr, Tel. 0951 1897-2900)
Werkstatt RehaWe, Gundelsheimer Straße 99 (Mo-Fr, 8 bis 14 Uhr, Tel. 0951 1897-1824)
Tourist Information der Stadt Bamberg, Geyerswörthstraße 5, (Mo-Fr, 9.30 bis 18 Uhr, Samstag 9.30 bis 16 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 9.30 bis 14.30 Uhr, Tel. 0951 2976-200).
Wer eine größere Menge "Schlemmerkistla" benötigt, sollte kurz vorher die jeweilige Verkaufsstelle anrufen und die Bestellung aufgeben. Somit wird gewährleistet, dass die Produkte frisch verpackt und zeitgerecht zur Verfügung stehen. Ab zehn Stück ist die auch Auslieferung der "Schlemmerkistla" nach vorheriger Absprache mit den Lebenshilfe-Werkstätten möglich. red


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren