Kasendorf

Heidi Schott ist die neue Betreuerin

Kasendorf — Neu formiert hat sich der Vorstand des VdK Kasendorf in der Hauptversammlung. Wie erwartet, wurde die bisherige Vorsitzende Gisela Bergmann einstimmig im Amt bestätigt....
Artikel drucken Artikel einbetten
Gisela Bergmann, Klaus Amschler, Marc Benker und Helmut Hanel gratulierten den Geehrten des VdK-Ortsverbands Kasendorf und dankten ihnen für ihre langjährige Treue. Fotos: Katharina Müller-Sanke
Gisela Bergmann, Klaus Amschler, Marc Benker und Helmut Hanel gratulierten den Geehrten des VdK-Ortsverbands Kasendorf und dankten ihnen für ihre langjährige Treue. Fotos: Katharina Müller-Sanke
+1 Bild
Kasendorf — Neu formiert hat sich der Vorstand des VdK Kasendorf in der Hauptversammlung. Wie erwartet, wurde die bisherige Vorsitzende Gisela Bergmann einstimmig im Amt bestätigt. Bergmann hatte zwar im Vorfeld betont, sie freue sich, wenn sie einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin im Amt finden würde, allerdings war die Suche erfolglos. Die 73-Jährige wird daher den Verein auch in den nächsten vier Jahren führen.

Iris Krieger neu im Vorstand

Stellvertretender Vorsitzender Helmut Hanel ist nicht mehr zur Wahl angetreten. Auf Vorschlag von Gisela Bergmann wurde Iris Krieger einstimmig in den Vorstand gewählt. "Iris Krieger ist Anfang 50, wir werden uns sicher toll ergänzen", ist sich Bergmann sicher.
Der Kassierer wird beim VdK vom Vorstand berufen und nicht von der Versammlung gewählt. Geplant ist laut Gisela Bergmann, Helmut Matiaske die Finanzgeschäfte zu übertragen, des weiteren soll als Stellvertreter der bisherige Kassierer Klaus Würzner eingesetzt werden. Das Amt der Schriftführerin wird auch in Zukunft Margot Hahn übernehmen.

Über 50 Besuche absolviert

Auf großes Bedauern stieß das Ausscheiden von Agnes Wiesner als Betreuerin. Sie hatte im vergangenen Jahr deutlich über 50 Besuche bei Geburtstagen, zu Weihnachten oder aus anderen Anlässen bei Mitgliedern des Ortsverbands getätigt. "Die Besuche sind Teil meines Lebens, aber es geht einfach nicht mehr", so Wiesner. Ihre Aufgabe wird in Zukunft federführend Heidi Schott übernehmen. Jedoch ist eine Aufteilung dieser wichtigen und zeitintensiven Arbeit geplant.
Im VdK Kasendorf gibt es zudem eine Vertreterin für junge Mitglieder. Diesen Posten wird künftig Andrea Krieger übernehmen. Als Beisitzer wurden Martina Berneth, Klaus Würzner, Manfred Vogler und Bernd Hermannsdörfer gewählt.
Besonders erfreulich: Mit stellvertretendem Bürgermeister Klaus Amschler kann der VdK bald schon sein 350. Mitglied begrüßen. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Mitglieder im Ortsverband um 27 gestiegen, viele stammen aus Weismain. Dort gibt es zwar einen eigenen Ortsverband, jedoch lassen sich einige offenbar gerne in Kulmbach beraten und treten deshalb in einen Ortsverband des Landkreises ein.

30-, 25- und zehnjährige Treue

Mehrere langjährige Mitglieder wurden geehrt. Willibald Bahl ist dem VdK seit 30 Jahren treu, Kurt Rossel erhielt Urkunde und Abzeichen für 25-jährige Treue. Robert Müller, Thomas Wagner und Erich Hammon sind seit zehn Jahren dabei, Klaus Würzner arbeitet fünf Jahre mit.
Auch im laufenden Jahr plant der VdK mehrere Veranstaltungen und Aktionen. Der Muttertagsausflug war binnen kürzester Zeit ausgebucht, im Herbst soll es jedoch mit dem traditionellen Ausflug ein weiteres attraktives Angebot geben. Die Weihnachtsfeier Anfang Dezember lockt jedes Jahr viele Besucher, die Monatstreffen laden neue und langjährige Mitglieder zum Kennenlernen ein.
Im Herbst wird es wieder die traditionelle Spendensammlung "Helft Wunden Heilen" geben. Im vergangenen Jahr waren bei dieser Aktion rund 1600 Euro zusammengekommen. Die Hälfte davon wird an den Landesverband überwiesen, die andere verbleibt im Ortsverband und kommt direkt der Hilfe und Betreuung kranker und alter Menschen zu Gute. km
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren