Strullendorf

Hauser erkämpft sich Rang 4

In Zusmarshausen fand das erste Rennen 2016 des Bayerischen Radsportverbandes statt. Die Concordia Strullendorf war in zwei Rennklassen vertreten. Im Senior...
Artikel drucken Artikel einbetten
In Zusmarshausen fand das erste Rennen 2016 des Bayerischen Radsportverbandes statt. Die Concordia Strullendorf war in zwei Rennklassen vertreten. Im Seniorenrennen 2/3/4 mussten zwei Runden über jeweils 27 Kilometer gefahren werden. Für die Concordia startete Holger Hauser bei den Senioren 2 und Georg Arneth bei den Senioren 3. Auf dieser welligen Strecke fällt die Entscheidung sehr oft am Berg am Ende der Runde. So auch in diesem Rennen. Nach der ersten Runde bildete sich eine 15-köpfige Spitzengruppe, die aber wieder vom Feld gestellt wurde.


Im Endspurt eingeklemmt

In der Schlussrunde rissen erneut 15 Fahrer aus, die den Sieg unter sich ausmachten. Holger Hauser zog den Endspurt mit an, wurde dann etwas eingeklemmt, sodass er auf das Podest keine Chance mehr hatte. Er erkämpfte sich dennoch den vierten Platz, was bei den 100 Startern einen ausgezeichneten Erfolg bedeutet. Sieger des Rennens wurde Stefan Steiner vom RIG Vorderpfalz. Georg Arneth kam mit dem Feld ins Ziel.
Im Rennen der C-Klasse gingen Frank Wiley und Florian Neumann an den Start. Sie mussten vier Runden, also insgesamt 108 Kilometer bewältigen. Im großen Teilnehmerfeld von insgesamt 140 Fahrern war es schwer, eine gute Position zu halten.
Auf der Abfahrt, bei der die Fahrer ca. 80 km/h erreichen, zog sich das Feld natürlich weit auseinander - man brauchte natürlich viel Kraft wieder aufzuschließen. Die Concorden kamen mit zwölf Minuten Rückstand auf den Sieger Roman Herrmann vom RSC Kempten ins Ziel. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren