Rauhenebrach

"Hau-Ruck" ging's bei der Feuerwehr

Obersteinbach — Einen gut 25 Meter hohen Kirchweihbaum stellten die Obersteinbacher bei ihrer Kirchweih am Samstag auf. Der Baum wurde vorher auf einem eigens dafür angefertigten W...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit vereinten Kräften stellten die Obersteinbacher Feuerwehrleute ihren stattlichen Kirchweihbaum auf. Foto: Helmut Kistner
Mit vereinten Kräften stellten die Obersteinbacher Feuerwehrleute ihren stattlichen Kirchweihbaum auf. Foto: Helmut Kistner
Obersteinbach — Einen gut 25 Meter hohen Kirchweihbaum stellten die Obersteinbacher bei ihrer Kirchweih am Samstag auf. Der Baum wurde vorher auf einem eigens dafür angefertigten Wagen unter den Klängen der Blaskapelle "Rauhe Ebrach" von den Mitgliedern des Feuerwehrvereins durchs Dorf gezogen. Am Ortsende brachten die Obersteinbacher Kerwas-Burschen dann am Feuerwehrhaus den Kirchweihbaum mittels der traditionellen "Scherenstangen" und unter kräftigen "Hau-Ruck-Rufen" in die Senkrechte. Auch hierbei lieferte die Blaskapelle "Rauhe Ebrach" die musikalische Begleitung. Maßgeblich und verantwortlich für das Aufstellen des Kirchweihbaums war der Feuerwehrverein Obersteinbach unter der fachkundigen Leitung von Werner Karbacher und Manuel Gocker. Nach getaner Arbeit traf man sich beim Festbetrieb in der Feuerwehrhalle bis in die späten Abendstunden. Auch am Sonntag gab es nach dem Gottesdienst wieder Festbetrieb. heki

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren