Bad Kissingen

Harter Schlag für Laudenbach

D ie Entscheidung des Oberlandesgerichtes Bamberg ist für Bad Kissingens Ex-OB Laudenbach mit Sicherheit mehr als nur eine derbe Enttäuschung. Vor allem, weil sich die offizielle B...
Artikel drucken Artikel einbetten
D ie Entscheidung des Oberlandesgerichtes Bamberg ist für Bad Kissingens Ex-OB Laudenbach mit Sicherheit mehr als nur eine derbe Enttäuschung. Vor allem, weil sich die offizielle Begründung wie eine saftige, verbale Watschn liest. Der 1. Strafsenat hat Laudenbach Punkt für Punkt zerlegt: Schuldeinsicht und Reue? Nicht erkennbar, das Geständnis war ein taktisches. Schadenswiedergutmachung? Wurde nicht geleistet. Laudenbachs Lebensleistung als Bürgermeister und Kriminalbeamter? Macht die Schuld in den Augen der Richter nur noch größer. Die psychische Belastung, als Polizeibeamter im Knast zu sitzen? Rechtfertigt keine Ausnahme. Laudenbachs Antrag auf vorzeitige Haftentlassung ist am OLG wirkungslos abgeprallt. Das Argument der Verteidigung, dass er ein vorbildlicher Häftling sei, lassen die Richter nicht gelten. Ihr Fazit: Laudenbach verdient kein überdurchschnittliches Entgegenkommen. Rums. Das hat gesessen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren