Laden...
Lichtenfels

Hans Spannbauer feierte den 90. Geburtstag

Hans Spannbauer feierte im Kreis seiner Familie und von Freunden seinen 90. Geburtstag. Der Jubilar wurde im südböhmischen Schönau an der Moldau geboren. Na...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hans Spannbauer freute sich über Glückwünsche von seiner Frau Liselotte und Tochter Doris (vorn v. l.) sowie von Zweiter Bürgermeisterin Sabine Rießner, Schwiegersohn Antonio Zullo, Tochter Christa, Kreisobfrau Heidi Engelhardt und Pfarrer Roland Neher (hinten v. l). Foto: thi
Hans Spannbauer freute sich über Glückwünsche von seiner Frau Liselotte und Tochter Doris (vorn v. l.) sowie von Zweiter Bürgermeisterin Sabine Rießner, Schwiegersohn Antonio Zullo, Tochter Christa, Kreisobfrau Heidi Engelhardt und Pfarrer Roland Neher (hinten v. l). Foto: thi
Hans Spannbauer feierte im Kreis seiner Familie und von Freunden seinen 90. Geburtstag. Der Jubilar wurde im südböhmischen Schönau an der Moldau geboren.
Nach einer landwirtschaftlichen Lehre arbeitete er in der elterlichen Landwirtschaft, ehe er 17-jährig zum Wehrdienst einberufen wurde. Nach Kriegsende und Gefangenschaft folgte er 1948 Eltern und Geschwistern nach Buch am Forst. Spannbauer absolvierte eine Lehre in der Polstermöbelfabrik Lippmann, in der er bis zum Werkmeister, Refa-Fachmann und Einkaufsleiter aufstieg.
Seine spätere Frau, die gebürtige Lichtenfelserin Liselotte Haller, lernte er auf einem Faschingsball in Schney kennen. "Als Schlotfeger verkleidet ging ich bei einer Damenwahl spontan auf ihn zu und forderte ihn zum Tanz auf", berichtet seine Ehefrau. Aus der 1955 geschlossenen Ehe gingen zwei Töchter hervor: Doris Zullo, die im Haus ihrer Eltern in Lichtenfels wohnt und sich sehr um sie kümmert, und Christa Spannbauer, die als Autorin in Berlin lebt. Auch die Enkel Lena und Philipp gratulieren.
Hans Spannbauer engagierte sich über Jahrzehnte mit viel Herzblut für seine Sudetendeutsche Landsmannschaft, der er seit 1953 angehört. Er war 26 Jahre lang Vorsitzender der Ortsgruppe Lichtenfels, 24 Jahre lang Kreisobmann und lange Zeit Kassier auf Bezirksebene. Dafür erhielt der Jubilar zahlreiche Auszeichnungen.
Unter den Gratulanten befanden sich die Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner, die die Grüße der Stadt übermittelte, und die Kreisobfrau der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Heidi Engelhardt. Segenswünsche der Pfarrgemeinde überbrachte Stadtpfarrer Roland Neher. thi
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren