Laden...
LKR Haßberge

Handwerk bietet Chancen

Der Kreis Haßberge möchte mit seinem Projekt Zukunftscoach das Handwerk stärken - und gleichzeitig etwas tun für junge Leute, die auf Berufssuche sind. Fast...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kreis Haßberge möchte mit seinem Projekt Zukunftscoach das Handwerk stärken - und gleichzeitig etwas tun für junge Leute, die auf Berufssuche sind.
Fast jeder dritte Studierende in Deutschland bricht sein Studium ab, während gleichzeitig viele Betriebe auch im Landkreis den Fachkräftemangel im Handwerk beklagen. Vielen Studienaussteigern sind bei der Suche nach beruflichen Alternativen die Karrierechancen im Handwerk nicht bekannt. Sie profitieren zum Beispiel von einer verkürzten Ausbildungszeit und guten Aufstiegschancen.
Das Projekt Zukunftscoach im Kreis Haßberge und das Projekt Karriereprogramm Handwerk der Handwerkskammer für Unterfranken veranstalten deshalb zwei Informationsabende für Eltern von Studierenden, die an ihrem Studium zweifeln.
In den 90-minütigen Vorträgen werden Projekte zur beruflichen Förderung von Studienaussteigern im Handwerk vorgestellt. Außerdem berichten Studienaussteiger über ihre Beweggründe und ihre Ausbildungspraxis im Handwerk. Auch Udo Merz, Unternehmer aus dem Landkreis, schildert seine Erfahrungen in der Ausbildung von Studienabbrechern.
Die Informationsabende finden statt am Mittwoch, 21. Juni, von 19 bis 20.30 Uhr in der Volkshochschule Ebern, Georg-Nadler-Straße 1, und am Donnerstag, 22. Juni, von 19 bis 20.30 Uhr im IT-Zentrum der Berufsschule in der Hofheimer Straße 18 in Haßfurt. Um Anmeldung bei Tina Büdel und Julia Grimmer (zukunftscoach@ vhs-hassberge.de oder Telefon 0152/22932160) wird gebeten. Danach finden noch Sprechtage an den beiden Orten statt. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren