Aurachtal

Halb Münchaurach gratulierte Käthe Aures zum 90. Geburtstag

von unserem Mitarbeiter Richard Sänger Münchaurach — Der Geburtstag von Käthe (Katharina) Aures, geborene Latteyer in Münchaurach hatte schon den Anschein einer kleinen Kirchweih. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Käthe Aures (Mitte) mit Enkel Marco, Schwiegertochter Marlene, Enkel Uli, Bürgermeister Klaus Schumann und Sohn Georg  Foto: Richard Sänger
Käthe Aures (Mitte) mit Enkel Marco, Schwiegertochter Marlene, Enkel Uli, Bürgermeister Klaus Schumann und Sohn Georg Foto: Richard Sänger
von unserem Mitarbeiter Richard Sänger

Münchaurach — Der Geburtstag von Käthe (Katharina) Aures, geborene Latteyer in Münchaurach hatte schon den Anschein einer kleinen Kirchweih.

In Münchaurach geboren

Nicht nur die Familie, sondern auch Verwandte, Nachbarn und Bekannte sowie Bürgermeister Klaus Schumann ließen es sich nicht nehmen, der Jubilarin zum 90. Geburtstag zu gratulieren. Käthe Aures ist in Münchaurach schließlich keine Unbekannte, schließlich lebt sie seit ihrer Geburt in Münchaurach und in dem Haus, in dem sie das Licht der Welt erblickte.
Im März 1951 heiratete sie ihren Mann Matthäus Aures und das Paar betrieb bis 1968 eine kleine Landwirtschaft am westlichen Ortsrand von Münchaurach. Im Jahr 1994 verstarb ihr Ehemann und seit einer Hüftoperation vor fünf Jahren ist Käthe Aures auf den Rollstuhl angewiesen. Sie wird von Schwiegertochter Marlene und Sohn Georg liebevoll umsorgt.
Höhepunkte sind die Besuche der Urenkel Lucas, Isabella und Antonia und sie kann es kaum mehr erwarten, bis ein vierter Urenkel oder Urenkelin das Licht der Welt erblickt. Zur täglichen Beschäftigung gehören die Zeitungslektüre, interessante Fernsehsendungen oder eine Spazierfahrt mit der Schwiegertochter sowie Besuche von Nachbarn und Bekannten.

Interesse am Dorfgeschehen

Außerdem nimmt sie regen Anteil am Dorfgeschehen, "alles was im Dorf passiert, müssen wir ihr erzählen, schließlich kennt sie alle alteingesessenen Familien", erzählt Schwiegertochter Marlene und das war sicher auch ein Grund, dass gefühlt halb Münchaurach zum Gratulieren vorbeikam.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren