Modlos

Haftbefehl und zwei Mal Drogen

Zu mehreren Festnahmen kam es im Oberleichtersbacher Ortsteil Modlos am vergangenen Donnerstag. Hintergrund waren Ermittlungen der hessischen Polizei wegen ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu mehreren Festnahmen kam es im Oberleichtersbacher Ortsteil Modlos am vergangenen Donnerstag. Hintergrund waren Ermittlungen der hessischen Polizei wegen mehrerer Raubüberfälle. Ein Tatverdächtiger war nach Bayern gefahren und konnte hier in einer gemeinsamen Aktion von hessischen und bayerischen Polizeikräften festgenommen werden. Dies teilte die Polizei Bad Brückenau mit.
Die Brückenauer Polizei war dabei nicht nur beteiligt, sondern konnte in diesem Zusammenhang auch Straftaten im eigenen Zuständigkeitsbereich aufklären. So konnte das Duo ermittelt werden, welches am Wochenende, 20./21. Januar, in ein Lokal in der Bad Brückenauer Altstadt eingebrochen war. Die beiden 18 und 19 Jahre alten, des Raubes verdächtigen Männer aus dem Nachbarbundesland zeigen sich auch hierfür verantwortlich.


Drogen-Zufallsfund

Beim Zugriff in Modlos befand sich noch ein 27-Jähriger Mann im Fahrzeug, welcher mit den Raubdelikten und Einbrüchen bislang nicht in Verbindung gebracht wird. Allerdings bestand für ihn ein aktueller Haftbefehl, so dass er in die JVA Schweinfurt gebracht wurde. Einen weiteren Zufallsfund machte die Polizei in dem Anwesen in Oberleichtersbach, vor dem das Tatfahrzeug geraume Zeit geparkt war. Das Haus und seine Bewohnerin wurden überprüft, da zu diesem Zeitpunkt die Waffe und die Beute aus dem Raub noch nicht aufgefunden worden waren. Zwar konnten keine Beweismittel hierzu aufgefunden werden, jedoch wurden sechs Gramm Haschisch und vier Gramm Amphetamin sichergestellt. Die Wohnungsinhaberin erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.


Mit Cannabis am Steuer

Während der Sachbearbeitung wurde zudem bei dem 19-jährigen Tatverdächtigen des Raubes drogenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt. Eine Urinprobe verlief positiv auf den Konsum von Cannabis. Da er bis zum Stopp das Tatfahrzeug gesteuert hatte, wird er noch wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss angezeigt. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.