Laden...
Münnerstadt

"Härter wird es nicht"

Münnerstadt — Die Härte des BraveheartBattle 2015 hat offenbar kaum abschreckende Wirkung auf eingefleischte Extremsportler. Zwei Tage nach der Veranstaltung verzeichnet Organisato...
Artikel drucken Artikel einbetten
Münnerstadt — Die Härte des BraveheartBattle 2015 hat offenbar kaum abschreckende Wirkung auf eingefleischte Extremsportler. Zwei Tage nach der Veranstaltung verzeichnet Organisator Joachim von Hippel schon wieder 800 Anmeldungen. In Bad Kissingen offeriert er 5000 statt bisher 3000 Startplätze. "Härter wird es nicht mehr", verspricht Hippel. "In zwei Wochen sind wir ausgebucht", prophezeit er. Die Rückmeldungen der Läufer seien fast ausschließlich positiv. "Unsere Läufer lieben Härte", sagt von Hippel. Es habe vereinzelt Hobbyläufer gegeben, die Frischobst an den Verpflegungsständen vermissten. Stattdessen habe man Energie-Drinks und Nährstofftabletten verabreicht.
Die kommende Strecke in Bad Kissingen soll wieder um die 26 Kilometer lang sein. Dabei soll auch die Saale gequert werden. Der behördliche Segen steht noch aus, aber diese Woche gibt es weitere Vorbesprechungen. Auf fortschreitenden Frühling mit wärmeren Wassertemperaturen als jetzt in der Lauer mit zwei Grad könne man nicht warten. Ab Mitte März beginnt der Schutz der Wiesenbrüter in den Auen. Besonders freut von Hippel, dass in Bad Kissingen Bauer Edi aus Reichenbach mit von der Partie sein wird. Jener möchte ein Hindernis bauen, das seinem Hof bei Reichenbach nahe kommt. Und Rita Schmitt wolle dort auch wieder Nutella-Brote schmieren. dübi

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren