Höchstadt a. d. Aisch

HEC will den Favoriten zu Fall bringen

Höchstadt — Einen weiteren Vorgeschmack auf die Play-offs der Eishockey-Bayernliga bekommen die Höchstadt Alligators am heutigen Freitag und am kommenden Sonntag, wenn das Doppeldu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Höchstadt — Einen weiteren Vorgeschmack auf die Play-offs der Eishockey-Bayernliga bekommen die Höchstadt Alligators am heutigen Freitag und am kommenden Sonntag, wenn das Doppelduell mit dem Tabellenführer aus Waldkraiburg ansteht. In der Vorrunde machten die Mittelfranken nur einen Punkt gegen den EHC. Jetzt - in der Zwischenrunde - soll die Ausbeute besser werden.
Mit Kampf und Cleverness wollen Daniel Jun und Co. dem Favoriten heute ab 20 Uhr ein Beim stellen und im Heimspiel vorlegen und setzen dabei auf Attribute, die inzwischen aber auch die Waldkraiburger auszeichnen: Teamgeist, Kampf und großer Siegeswille. Das bedeutet das mit einem extrem spannenden Spiel zu rechnen ist. Die Panzerechsen brennen darauf, den Vorrundenmeister endlich zu schlagen. Daniel Jun setzt auf die disziplinierte Leistung seiner eingeschworenen Truppe.
Erleichtern sollte die Aufgabe die Rückkehr von Ronny Glaser und Simon Knaup, die beide zuletzt beruflich verhindert waren. Allerdings muss Markus Babinsky eine Matchstrafe absitzen, weshalb der HEC weiter mit vier Verteidigern auskommen muss. Dass das zu einem konditionellen Problem werden könnte, ist jedoch nicht anzunehmen.
Aber egal wie die personelle Situation aussieht, Kreuzer, Urban und Co. sind bereit für das Spiel Erster gegen Zweiter der Gruppe A und möchten den Zuschauern zeigen, dass der Meisterschaftsfavorit hart arbeiten muss, um den Titel am Ende zu bekommen. Die Alligators möchten nämlich ihrerseits den Thron erklimmen. mst

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren