Laden...
Poxstall

Gundi und Hermann Wiemann wiederholen ihren Triumph

Neuses-Poxstall — Immer wenn es August wird, steigt in Neuses-Poxstall die Kerwa. Die Freiwillige Feuerwehr hat als Organisator ein viertägiges Programm auf die Beine gestellt. Die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Neuses-Poxstall — Immer wenn es August wird, steigt in Neuses-Poxstall die Kerwa. Die Freiwillige Feuerwehr hat als Organisator ein viertägiges Programm auf die Beine gestellt.
Die Kerwa begann am Freitag, indem die Kerwascheibe vom Vorstand der Marterbachschützen, Georg Wiemann, übergeben wurde. Bernhard Hack nahm in diesem Jahr als glücklicher Gewinner die gestiftete Scheibe vom Vorjahressieger Benjamin Dittrich entgegen. Danach sorgte der Musiker Reiner Warter für gute Stimmung und Unterhaltung. Am Samstagvormittag waren die Kerwaburschen schon im Wald, um den Kerwabaum einzuholen.

Der Giebel bricht ab

Rasch wurde der Baum mit bunten Bändern geschmückt, ehe er unter der Begleitung der Blaskapelle Niedermirsberg am Feuerwehrhaus aufgestellt werden sollte.
Als der Baum schon fast stand, brach allerdings der Giebel ab und stürzte krachend zu Boden. Zum Glück wurde keiner der Besucher oder Kerwaburschen verletzt. Die Neuses-Poxstaller nahmen den Vorfall aber mit Humor und stellten ihren Baum dieses Jahr eben ohne Giebel auf.
Die Hauptattraktion folgte dann am Montag. Sechs Paare tanzten den Betz aus. Als der Wecker schellte, hielten die Vorjahressieger Gundi und Hermann Wiemann abermals den heiß begehrten Blumenstrauß in den Händen und wurden somit zu den Siegern 2014 gekürt. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren