Laden...
Breitengüßbach

Güßbacher im Derby souverän

Einen 81:70-Sieg über den Bayreuther Bundesliga-Nachwuchs feierten die Brose Bamberg Youngsters in der U19-Basketball-Bundesliga (NBBL). Mit dem Sieg festig...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen 81:70-Sieg über den Bayreuther Bundesliga-Nachwuchs feierten die Brose Bamberg Youngsters in der U19-Basketball-Bundesliga (NBBL). Mit dem Sieg festigen die Youngsters ihren vierten Tabellenplatz und starten Mitte März in die Play-offs.
Bereits im ersten Spielabschnitt hatte sich die Tröster-Truppe um Trainer Völkl einen soliden Neun-Punkte-Vorsprung erarbeitet. Zur Halbzeit lagen die Güßbacher bereits mit 43:22 vorn. Besonders Shooting Guard Nicolas Wolf erwischte einen sehr guten Tag und trug sich mit 28 Punkten in die Scorerliste ein. Die Breitengüßbacher spielten an beiden Enden des Feldes sehr solide und souverän, so dass Bayreuths "junge Helden" von Coach Marcel Schröder nie wirklich gefährlich werden konnten.
Nach dem Seitenwechsel allerdings änderte sich das Geschehen. Durch einige Unkonzentriertheiten gaben die Tröster-Jungs die letzten beiden Spielviertel an die Hausherren ab (22:27 und 16:21). Völkl und sein Assistent Villmeter mussten daher das eine oder andere Mal an die Konzentration ihrer Jungs appellieren. Nichtsdestotrotz war der Sieg der Bamberger NBBL nie in Gefahr. Beim 81:70-Erfolg trugen sich Wolf, Drell und Edwardsson mit einer zweistelligen Punkteausbeute ins Tableau ein. Auf Seiten der Gäste stachen Moritz Trieb (25 Punkte) und Sebastian Fritsch (18 Punkte) hervor.
Am Mittwoch (20.15 Uhr) empfangen die Breitengüßbacher im Nachholspiel Science City Jena. la
TSV Breitengüßbach: Wolf (28 Punkte/1 Dreier), Edwardsson (14/2), Drell (14/1), Hoffmann (8/2), Uysal (6), Fichtner (5), N. Tischler (2), Nicklaus (2), Ueberall (2), B. Tischler

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren