Laden...
Stockheim
Hallenfussball 

"Grün-Weiß" überrascht mit Titel

Die D-Junioren der JFG GW Frankenwald sind neuer Hallenkreismeister bei den D-Junioren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die JFG Grün-Weiß Frankenwald (grüne Trikots) ist neuer Hallenkreismeister der D-Junioren. Mit im Bild der unterlegene Finalgegner FC Coburg, die Betreuer sowie Turnierleiter Frank Börner (links). Foto: Timo Geldner
Die JFG Grün-Weiß Frankenwald (grüne Trikots) ist neuer Hallenkreismeister der D-Junioren. Mit im Bild der unterlegene Finalgegner FC Coburg, die Betreuer sowie Turnierleiter Frank Börner (links). Foto: Timo Geldner
Als verdienter Sieger beim Kronacher Hallensparkassencup waren sie gestern in die Frankenhalle nach Neustadt gefahren. Dort setzten die D-Junioren der JFG Grün-Weiß Frankenwald noch eins drauf, besiegten im Endspiel den FC Coburg mit 1:0 und kehrten als neuer Hallenkreismeister nach Hause zurück.
Die beiden Finalisten haben sich zusammen mit der JFG Kunstadt-Obermain für die Hallenbezirksmeisterschaft der D-Junioren qualifiziert. Diese geht am Samstag, 28. Januar, in Speichersdorf über die Bühne. Dafür wünschte ihnen Jugendgruppenspielleiter Frank Börner bei der Siegerehrung viel Erfolg.
Zehn Mannschaften hatten sich für die Hallenkreismeisterschaft qualifiziert. In der Gruppe 1 ließ der TV Ebern nichts anbrennen und wurde Erster. Die SG Neukenroth (drei Punkte) und die SG Mitwitz waren chancenlos.
Viel besser lief es für die Kronacher Mannschaften in der Gruppe 2. Hier war dem FC Coburg vorerst nicht beizukommen, aber mit neun Punkten zog die JFG Grün-Weiß Frankenwald als Zweiter ins Halbfinale ein. Den achtbaren dritten Platz belegte mit sechs Punkten der DJK-SV Neufang.
Im ersten Halbfinale ließen die "Grün-Weißen" vor dem eigenen Tor nicht viel anbrennen und setzten sich mit 1:0 gegen den TV Ebern durch. Deutlich leichter tat sich da der Coburg, der gegen die JFG Kunstadt-Obermain mit 3:0 seiner Favoritenrolle vollauf gerecht wurde. Die Mannschaft vom Obermain hielt sich aber im Spiel um Platz 3 schadlos und qualifizierte sich durch ein 2:1 gegen Ebern für die Hallenbezirksmeisterschaft.
Im Finale traten die "Grün-Weißen" ganz anders auf als im Gruppenspiel, das sie gut eine Stunde vorher mit 0:4 verloren hatten. Mit einem weiteren 1:0-Erfolg machten sie den nicht unbedingt für möglich gehaltenen Erfolg perfekt. han

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren