Erlangen

Grafisches im urbanen Umfeld

Erlangen — Vom 12. März bis 21. April präsentieren Ullrike Hortig und Ulrike Wiese in der Stadtbibliothek Erlangen eine Ausstellung zum Thema "Urbane Grafik". Eröffnet wird die Aus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erlangen — Vom 12. März bis 21. April präsentieren Ullrike Hortig und Ulrike Wiese in der Stadtbibliothek Erlangen eine Ausstellung zum Thema "Urbane Grafik". Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 12. März, um 17 Uhr im ersten Obergeschoss der Stadtbibliothek, heißt es in einer Pressemitteilung. Danach ist die Ausstellung montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen.
Ein ähnlicher (foto-)grafischer Blick führte Ullrike Hortig und Ulrike Wiese in ihrer Arbeitsweise zusammen. Beide lieben die kleinen und großen grafischen Details in jeglichem urbanen Umfeld, die sie oft schon ohne Kamera vor dem inneren Auge zu erkennen versuchen. Dann fehlt nur noch das richtige Licht.
Ullrike Hortig (Jg. 1950) und Ulrike Wiese (Jg. 1941) haben nicht nur den eher seltenen Vornamen gemeinsam, sondern auch die besonderen Interessen in der Fotografie, das Experimentieren mit Farben und Formen, das Erkennen des Wichtigen bis hin zum Minimalismus. Ob es Treppenhäuser, Schriftzüge, U-Bahnhöfe oder sonstige architektonische Besonderheiten sind, immer wird versucht, das Grafische herauszuarbeiten.

Experimente mit Senioren

Sie leiten zusammen die Gruppe "Fotoexperimente" im Seniorennetz Erlangen im BRK, sind Mitglied bei den Erlanger Fotoamateuren unter Karin Günther und in der Fotowerkstatt der Galerie im Treppenhaus unter Gabriella Héjja; sie besuchen gemeinsam Workshops bei bekannten Fotografen und setzen die erworbenen Kenntnisse dann in ihren Gruppen um. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren