Kulmbach

Gold und Silber in Prag

karate  Zwei Sportler des Karatezentrums Kulmbach feiern Erfolge bei der Europameisterschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links: Christoph Röthlein, Daniel Bergmann und Christian Ollert.
Von links: Christoph Röthlein, Daniel Bergmann und Christian Ollert.
+1 Bild
Prag — Henry Landeck kann wieder stolz auf seine Schützlinge sein. Bei der Europameisterschaften der Japan Karate Association (JKA) in Prag gab es Gold und Silber für zwei seiner Schützlinge.
Schon seit 1998 sind ständig Karateka aus der Talentschmiede von Henry Landeck im Landes- und Bundeskader vertreten und gewannen bereits Medaillen bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und Worldcups.
Nationalcoach Thomas Schulze (Bremen) hatte gleich vier Bundeskaderathleten aus dem Karate-Zentrum Kulmbach für die EM in Prag nominiert. In der Goldenen Stadt waren Christoph Röthlein, Christian Ollert, Daniel Bergmann und Jeannette Bellhäuser mit von der Partie.
Das Damen-Katateam des Deutschen JKA-Karatebundes, das im vergangenen Oktober bei der WM in Japan die Bronzemedaille gewonnen hat, nahm mit viel Selbstvertrauen am Wettkampf teil. Jeannette Bellhäuser (Kulmbach), Sarah Baradaran (Karlsruhe) und Melissa Rathmann (Remagen) sicherten sich vor Serbien und Tschechien souverän den Europameistertitel.

Silber hinter Ungarn

In der Juniorenklasse (18-20 Jahre) ging das Kulmbacher Talent Daniel Bergmann mit Luka Weingötz (Tauberbischofsheim) und Steven Kaun (Calw) an den Start. Das Trio erkämpften sich hinter der Mannschaft aus Ungarn und vor Belgien die Silbermedaille.
Eine solide Leistung zeigte das Männer-Nationalteam mit Frontmann Christoph Röthlein, der sich zusammen mit seinem Vereinskollegen Christian Ollert und Jakob Schmidt (Frankfurt) einen Platz in der Finalrunde erstritt, wo sie einen beachtlichen 5. Rang belegten.
Christoph und Christian, die beide schon der Jugend- und
Junioren-Nationalmannschaft angehörten, feierten bereits einige Erfolge bei Europameisterschaften. So wurden sie 2009 und 2011 Vize-Europameister und gewannen in den Jahren 2008 und 2012 den EM-Titel in der jeweiligen Altersklasse.
Daniel Bergmann wird im nächsten Jahr nach seinem 21. Geburtstag zu seinen Vereinskollegen Christian Ollert und Christoph Röthlein in das Herren-Nationalteam aufgenommen, so dass dann die gesamte deutsche Katamannschaft aus Sportlern des Karate-Zentrums Kulmbach besteht.
Cheftrainer Henry Landeck, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Karatejubiläum begeht, ist natürlich stolz auf diese Erfolge und meint: "Ein schöneres Geschenk hätten meine Schüler mir nicht machen können."
Im Blickfeld steht nun die Deutsche Meisterschaft, die am 9. Mai in Bochum ausgetragen wird. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren