Laden...
Forchheim

Gesellschaftlich engagiert

Forchheim — Im Auftrag des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) hat der Forchheimer Landrat Hermann Ulm (CSU) Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) und um die ko...
Artikel drucken Artikel einbetten
Forchheim — Im Auftrag des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) hat der Forchheimer Landrat Hermann Ulm (CSU) Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) und um die kommunale Selbstverwaltung verdiente Bürger ausgezeichnet. In der Feierstunde in St. Gereon Forchheim gab es als Auszeichnungen für 25-jährige Dienstzeit Ehrenzeichen und Verleihungsurkunden.
Alexander Schrüfer ist seit 1989 aktives Mitglied im THW-Ortsverband Forchheim. Besondere Aufmerksamkeit verdient sein Auslandseinsatz 2010 bei der Hochwasserkatastrophe in Polen. "Das Technische Hilfswerk und der Ortsverband Forchheim sprechen Alexander Schrüfer Dank und Anerkennung für 25 Jahre aktiven Dienst aus", sagte Landrat Ulm.
Rose Stark hat sich kommunalpolitisch in der Gemeinde Effeltrich, dem Markt Pretzfeld und im Landkreis Forchheim engagiert. In den Jahren 1996 bis 1998 war sie als Ratsmitglied der Gemeinde Effeltrich aktiv. Seit 2008 ist sie Bürgermeisterin (SPD/Ökologen) von Pretzfeld.
"Neben den kommunalpolitischen Aufgaben bereichert Rose Stark seit annähernd 30 Jahren die Kreisgruppe Forchheim im Bund Naturschutz", sagte Stark.
Carmen Stumpf ist seit 18 Jahren Ratsmitglied in der Ge-meinde Weißenohe. Insbesondere ihre fundierten beruflichen Fachkenntnisse der gemeindlichen Finanzwirtschaft bringt sie zum Wohl der Gemeinde Weißenohe ein. "Auf ehrenamtlichem Gebiet hat sich Carmen Stumpf viele Jahre lang im Elternbeirat des Kindergartens Bonifatius Weißenohe und den Schulen in Igensdorf und Eckental eingebracht", lobte sie Landrat Ulm beim Ehrungsabend in seiner Laudatio.
Karl-Heinz Braun gehörte dem Gemeinderat Hiltpoltstein von 1996 bis Mai dieses Jahres an. Er auch Mitglied im Zweckverband Wasserversorgung Betzensteingruppe, im Bauausschuss, im Rechnungsprüfungsausschuss und Stellvertreter der Gemeinde Hiltpoltstein in der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg.
Alfred Götz war zwischen 1984 und 1990 Ortssprecher der Stadt Ebermannstadt. Bereits im Jahr 2000 hat ihm der Stadtrat als Zeichen für seinen über das übliche Maß hinausgehenden Einsatz das Ehrenwappen der Stadt Ebermannstadt verliehen.
Dieter Güttler sitzt seit 1992 im Marktgemeinderat Pretzfeld. "Darüber hinaus hat er sich als Dritter Bürgermeister in den Jahren 1996 bis 2002 den Interessen und dem Wohl der Marktgemeinde in vielfältigster Weise gewidmet", sagte Ulm.
Georg Regenfus wurde im Jahr 1996 in den Gemeinderat von Hetzles gewählt. Darüber hinaus hatte er in den Jahren 1996 bis 2002 das Amt des Dritten Bürgermeisters inne.
Erich Scharf gehört seit 1996 dem Dormitzer Gemeinderat an. Außerdem hat Scharf 25 Jahre lang der FFW Dormitz als Vorstand gedient.
Ernst Seckendorf war von 1996 bis 2014 Ratsmitglied der Stadt Gräfenberg. Auf ehrenamtlicher Ebene hat er sich aktiv bei der Unterhaltung des historischen Stadtgrabens und der Pflege der Stadtmauer Gräfenbergs verdient gemacht.
Norbert Sulzbacher sitzt seit 1996 im Gemeinderat von Weißenohe. Er engagiert sich außerdem seit vielen Jahren im Bereich der Brauchtumspflege. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren